//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Daimajin - Frankensteins Monster erwacht
(Japan 1966)
- Den Sternen so nah
(USA 2017)
- Liebe zwischen den Meeren
(Neuseeland, USA 2016)
- Another Earth
(USA 2011)
- Don´t Knock Twice
(Großbritannien 2016)
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)
- Alien Convergence - Battle In The Sky
(USA 2017)
- Big Tits Zombies
(Japan 2010)
- The Grudge 3 - Der Fluch
(USA 2009)
- Der Ritt zurück
(USA 1957)
- Der Hexenjäger
(England 1968)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- LARRY BRENT (R & B) Folge 11-20 (Episodenführer) (Hörspielserie)
(BRD ab2013)
- Lisa Und Der Teufel
(Italien / Spanien / BRD 1972)
- Dracula 3D
(Frankreich, Italien, Spanien 2012)
- Grusel Kabinett - Folge 107 - Der Weiße Wolf Von Kostopchin
(BRD 2015)
- Kopfjagd
(USA 1983)
- Das Wunder in der 8. Straße
(USA 1987)
- Frankenstein Chronicles - Staffel
(Großbritannien 2017)
- Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf
(USA 2017)
- Room 104 - Staffel 1
(USA 2017)
- Warehouse 13 – Staffel 4 (Episodenführer)
(USA 2013)
- LARRY BRENT (R & B) Folge 21-30 (Episodenführer) (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)



Star Trek TNG - Angriff der Borg, Teil 1

(USA 1992)

Originaltitel: Star Trek TNG - Descent, Part 1
Alternativtitel:
Regie:
Alexander Singer
Darsteller/Sprecher: Patrick Stewart, LeVar Burton, Marina Sirtis, Brent Spiner, Michael Dorn, Gates McFadden, Jonathan Frakes, Stephen Hawkins, John Neville, JimNorton, Natalija Nogulich, Brian J. Cousins,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - TV-Serie


Season 6 – Episode 26

Auf einem fremden Raumschiff trifft man wieder einmal auf die Borg. Es gibt ein heftiges Feuergefecht und man kann sie tatsächlich in die Flucht schlagen. Während des Kampfes ist Data wütend geworden, was ihm verwunderlich vorkommt und er versucht, das Phänomen zu untersuchen. Unterdessen hat die Besatzung der Enterprise rausfinden müssen, dass sich das Verhalten der Borgs verändert hat. Sie scheinen Individuen geworden zu sein. Liegt das vielleicht an Hugh (siehe Episode „ICH BIN HUGH“)? Die Borg greifen erneut an und die Enterprise kann ihnen durch eine Anomalie folgen. Als ein erneuter Angriff stattfindet, kommen zwei Borg an Bord, einer wird getötet und der andere berichtet, dass der Eine die Förderation zerstören wird. Man wolle sie nicht assimilieren, sondern zerstören, weil sie minderwertig sei. Er entführt Data und verschwindet, die Enterprise kann aber folgen. Man kommt auf einem Planeten an, wo das Aussenteam, bestehend aus Geordie, Troi und Picard auf ein Gebäude stößt. Im Inneren treffen sie auf hunderte von Borg und ihrem Anführer: Lore. Dieser präsentiert stolz seinen Bruder Data, welcher verkündet, dass sie beide zusammen die Förderation vernichten werden...

Die letzte Episode der sechsten Staffel und wiederum gibt es einen Cliffhanger. Man nutzte die Borg, da sie die bislang erfolgreichste und bedrohlichste Alienrasse war. Erfreulich ist, dass sie tatsächlich einen Wandel vollzogen haben aufgrund der Individualisierung des Borgs Hugh. Da dieser ja in oben genannter Episode ein eigenes Bewusstsein bekommen hat, ist dieses wohl nach seiner Rückkehr auf die anderen Borg übergegangen, so dass sich nun alle als Individualisten sehen. Und auf den fiesen Bruder Lore zurückzugreifen, der mit den Borg kooperiert, ist auch ein guter Gedanke gewesen. Knüller in dieser Folge ist natürlich die Eingangssequenz, in der Data auf dem Holodeck Poker spielt mit mit den Wissenschaftlern Einstein, Newton und Stephen Hawking. Letzterer spielt sich hier selbst, denn er ist ein großer Star Trek-Fan und wollte gerne einmal bei den Dreharbeiten anwesend sein.

Im Rückblick gesehen war die sechste Staffel prima. Sicherlich gab es ein paar schwächere Folgen, die manchmal sogar gehäuft und nicht gut verteilt auftraten, aber im Großen und Ganzen hat man sich als Zuschauer mit den Figuren so gut vertraut gemacht, dass die Autoren inzwischen viel intensivere und tiefergehende Charakterstudien ermöglichen konnten.

Die sechste DVD-Box von Paramount ist wieder einmal ein wahres Fest nicht nur für Trekkies. Die 26 Episoden sind wieder auf sieben DVDs verteilt, wobei die Extras wiederum auf der letzten DVD zu finden sind. Es beginnt mit dem gewohnten „Missionsüberblick“, wo es Infos zum Cliffhanger gibt, Infos zur Zeitreise-Doppelfolge mit Scotty, Informationen zur Serie „STAR TREK DS9“, die in eben jenem Jahr startete. Weiterhin wird über die Episode berichtet, in der Picard gefoltert wird und vom Setbesuch und Nebenrollen-Auftritt von Stephen Hawkins (16:57 Min.). Unter dem Menüpunkt „Völlig neue Wege“ erfahren wir näheres über die Western-Episode, in der Patrick Stewart Regie führte und noch einiges mehr (16:58 Min.). Der Punkt „Abteilungsbriefing Produktion“ zeigt uns, was es alles zu beachten gab bei der Episode mit der alten Enterprise. Außerdem sehen wir James Cromwell Alien Shrek, wir blicken in das Innenleben von Data und sehen die Erstellung spezieller grafische Effekte und noch einiges mehr (14:40 Min.). Im Abteilungsbriefing Profil Dan Curry“ sehen wir den Verantwortlichen für die visuellen Effekte von „STAR TREK“, der eine Menge Matte-Paintings, tausende von Entwürfe von verschiedene Waffen, insbesondere Hieb- und Stichwaffen, Landschaften, Raumschiffen uns so weiter entwarf (18:54 Min.). Der Menüpunkt „Spezielles Crew-Profil: Lt. Commander Data“ zeigt uns ausführliche Informationen zu unserem Lieblings-Androiden (18:00 Min.). Unter „Auswahl Historische Daten“ gibt es jede Menge Interessantes zum Thema Visor, zur Picard-Flöte, zu den Soundeffekten und vielem mehr (17:15 Min.). Im „Starfleet Archive: Sets und Ausstattung“ blicken wir in die Archiv-Halle, wo all die Requisiten und Modelle von „STAR TREK“ aufbewahrt werden (12:23 Min.). Es folgt noch der Trailer zu „STAR TREK: NEMESIS“, der schön düster ist und fast an den alten „ALIEN“-Trailer erinnert (1:27 Min.). Als letztes gibt es noch den „Star Trek DS9 – Collector´s Edition Trailer“ (1:26 Min.), der uns schon auf die Veröffentlichung der Serie ab März 2003 einstimmt.(Haiko Herden)




Alles von Alexander Singer in dieser Datenbank:

- Star Trek Voyager - Gewalttätige Gedanken (USA 1997)
- Star Trek Voyager - Nemesis (USA 1997)
- Star Trek Voyager - Wache Momente (USA 1997)
- Star Trek Voyager - Der Schwarm (USA 1996)
- Star Trek Voyager - Makrokosmos (USA 1996)
- Star Trek Voyager - Charakterelemente (USA 1996)
- Star Trek Voyager - Makrokosmos (USA 1996)
- Star Trek Voyager - Rebellion Alpha (USA 1996)
- Star Trek Voyager - Die Schwelle (USA 1995)
- Star Trek Voyager - Entscheidungen (USA 1995)
- Star Trek Voyager - Tattoo (USA 1995)
- Star Trek TNG - Angriff der Borg, Teil 2 (USA 1993)
- Star Trek TNG - Der Schachzug, Teil 2 (USA 1993)
- Star Trek TNG - Die oberste Direktive (USA 1993)
- Star Trek TNG - Angriff der Borg, Teil 1 (USA 1992)
- Star Trek TNG - Besuch von der alten Enterprise (USA 1992)
- Star Trek TNG - Das Schiff in der Flasche (USA 1992)
- Dallas - Der große Bluff (USA 1980)
- Dallas - Liebe und Ehe (USA 1979)
- Star Trek DS9 - Rätselhafte Fenna (USA )
- Star Trek DS9 - Der Widersacher (USA )
- Star Trek DS9 - Strafzyklen (USA )
- Star Trek DS9 - Herz aus Stein (USA )
- Star Trek DS9 - Ferne Stimmen (USA )
- Star Trek DS9 - Das Wagnis (USA )

SUCHE

SUCHERGEBNISSE