//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)
- See No Evil 2
(USA 2014)



The Football Factory

(England 2004)

Originaltitel: Football Factory, The
Alternativtitel:
Regie:
Nick Love
Darsteller/Sprecher: Danny Dyer, Frank Harper, Neil Maskell, Roland Manookian, Jamie Foreman, Tamer Hassan, Dudley Sutton, Tony Denham,
Genre: - Action/Abenteuer - Drama


Tommy Johnson interessiert sich nur sekundär für seinen favorisierten Fussballclub Chelsea, vielmehr ist er daran interessiert, zusammen mit seinen Freunden andere Hooligans zu verprügeln. Neben Prügel liebt er noch Drogen und Bier. Während der Woche langweilt er sich bei seiner öden Arbeit, Als er und seine Freunde einen Typen halb tot prügeln, der angeblich seine Schwester vergewaltigt hat, stellt sich heraus, dass der Typ der Cousin des Anführers der verfeindeten Hooligan-Gruppe ist. Die Situation beim nächsten Pokalspiel eskaliert…

Ein Film über Hooligans ist mal eine wirklich gute Sache. Soweit ich es beurteilen kann, ist die Sache recht realistisch in Szene gesetzt und vor allem auch sehr interessant. Die Charaktere sind nämlich durchweg sehenswert, da gibt es den Unverbesserlichen und den mit dem schlechten Gewissen, der dann aber, dem Drehbuch sei dank, nicht á la Hollywood gesegnet und rein ein neues Leben beginnt, sondern unfähig ist, seinem Milieu zu entkommen. Es gibt ein paar schockierende Momente, die in der Gewalt begründet liegen, ein paar Kleinigkeiten zu schmunzeln und einiges mehr. Ein sehr sehenswerter Film. Bei der Gelegenheit fällt mir doch gleich wieder der gute Vergleich ein: Was passiert, wenn aus einem Kino, in dem ein Horrorfilm lief, nach der Vorstellung einer rausgeht und Leute verprügelt? Die Schreie der CDU/CSU werden laut, sofort Gewaltfilme verbieten zu lassen, denn es ist ganz klar, dass die Aggressivität vom Film ausgeht und insofern nützt nur ein Totalverbot. Was passiert aber, wenn nach einen Fussballspiel Dutzende von Leuten andere Leute verprügeln? Gar nichts. Klar, dass wird nicht gerne gesehen, aber auf die Idee, Fussball zu verbieten, käme doch niemand. Oder? Ich möchte wetten, dass bislang viel mehr Menschen durch Fussballspiele gestorben sind oder verletzt wurden, als durch Horrorfilme. Insofern plädiere ich für ein sofortiges Verbot von Fussball. Und bei der Gelegenheit verbietet auch Formel Eins, das verleitet doch die jungen Leute dazu, als Führerscheinneulinge über die Strassen zu rasen und sich als Schumacher aufzuspielen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Nick Love in dieser Datenbank:

- Football Factory, The (England 2004)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE