//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)
- Eine schrecklich nette Familie - Staffel 4
(USA 1990)
- Angel of Death 2
(Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien 2007)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 61-70 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Junges Blut Für Dracula
(USA 1970)
- Snake Megadeath
(USA 2008)
- It Stains the Sands Red
(USA 2016)
- Jürgen - Heute wird gelebt
(Deutschland 2017)
- Cell 213
(Kanada 2010)
- 88 Minutes
(Deutschland, Kanada, USA 2007)
- Seed 2
(Kanada, USA 2014)
- Es
(USA 2017)
- The Mermaid
(China 2016)
- Twin Peaks - Staffel 3
(USA 2017)
- Finding Ms. Right
(USA 2012)
- Megavixens
(USA 1970)
- Metalhead
(Island 2011)



Prinzessin Fantaghirò

(Italien 1991)

Originaltitel: Fantaghirò
Alternativtitel:
Regie:
Lamberto Bava
Darsteller/Sprecher: Alessandra Martines, Mario Adorf, Kim Rossi Stuart, Ángela Molina, Brigitte Nielsen, Jean-Pierre Cassel, Stefano Davanzati, Tomás Valík, Ornella Marcucci,
Genre: - Kinder/Jugend - Science Fiction/Fantasy


Kritik 1:

Märchen gehen immer, könnte man sagen. Im deutschen Fernsehen gibt es da immer wieder was zu sehen, RTL hat vor Jahren Märchen mit Comedy-Stars gezeigt, die sich zwar nicht besonders an die Vorlagen hielten, aber durchaus erfolgreich waren. In der Weihnachtszeit fährt „Drei Haselnüsse Für Aschenbrödel“ immer noch Top-Quoten ein und die Neuverfilmungen in der ARD sind nicht nur aufwändig, sondern auch sehr erfolgreich. Mit Märchen verbindet man im Deutschen hauptsächlich die der Brüder Grimm und die von Wilhelm Hauff. Außerdem die Geschichten aus „1001 Nacht“. Aber letztendlich hat jedes Land seine Sagen und Geschichten und Märchen. Und da gibt es viel zu entdecken.

Auch in Italien natürlich. „Prinzessing Fantaghirò“ basiert auf einem Volksmärchen aus dem 9. Jahrhundert und wurde Anfang der 90er Jahre von Lamberto Bava mit großem Erfolg verfilmt. Daraus wurde dann eine Serie von 10 Filmen, die immer wieder auch im deutschen Fernsehen erfolgreich gelaufen sind und zusätzlich auf VHS und DVD ausgewertet wurden. Nun erscheint die Reihe erstmals in bildtechnisch überarbeiteter Form in einer 5-Blu Ray-Box (eine DVD-Box gibt es natürlich auch) und Fans dieser Serie können sich freuen, dass dieser kleine Klassiker nun wieder in solider und kompakter Form erhältlich ist.

Regisseur Lamberto Bava – Sohn des großen italienischen Regie-Magiers Mario Bava – war in den 80er Jahren hauptsächlich mit Horror- und Thriller-Filmen aktiv und hat unter anderem mit Dario Argento zusammen die beiden „Dämonen“-Filme gedreht, die unter Horrorfans zum Kult geworden sind. Dass gerade er dann in den 90ern vom teilweise extrem blutigen Horror zu Kinder-/Jugendfilmen wechselte und damit auch noch richtig erfolgreich wurde, erscheint beinahe selbst wie ein Märchen.

Italienische Regisseure sind aber dafür bekannt, sich problemlos den Gegebenheiten anzupassen und das zu drehen, was das Publikum sehen möchte. Wenn so ein Regisseur dann auch noch ein solider Handwerker ist, wie Bava, kann so ein Wechsel eben auch mal funktionieren. Der Erfolg von „Prinzessin Fantaghirò“ war so groß, dass bis Ende der 90er Jahre weitere Märchenstoffe wie „Der Ring Des Drachen“, „Die Falsche Prinzessin“ (beide erscheinen parallel auch auf DVD) und „Prinzessin Alisea“ (leider keine Veröffentlichung angekündigt) nachgeschoben wurden.

Der Erfolg der Serie beruht auf vielen Faktoren. Zum einen ist die Geschichte um die liebenswerte Prinzessin wahnsinnig fantasievoll. Es gibt alles, was man von einem Märchen erwartet…eine schöne Prinzessin, den heldenhaften Prinzen, der das Herz von Fantaghirò gewinnt, Hexen, Elfen, Fabelwesen, Zauberei, Gut und Böse und vieles mehr. Die Geschichten sind abenteuerlich aber nie zu brutal oder unheimlich. Andererseits sind sie nicht zu kindlich orientiert, so dass hier die ganze Familie zusammen gucken und gut unterhalten werden kann. Vermutlich ist das einer der Faktoren dafür, dass die Serie auch nach über 25 Jahren noch ihre Fans hat.

Neben der fantasievollen Handlung besticht die Serie aber auch durch eine opulente Ausstattung und gute Schauspieler. Neben in Deutschland nicht so bekannten Italienern tauchen auch in Deutschland bekannte Stars wie Horst Buchholz, Michaela May, Ursula Andress, Angela Molina und der wunderbare Mario Adorf auf. Das würde aber alles nichts nützen, wäre da nicht die bezaubernde und sympathische Alessandra Martines in der Titelrolle. Wer weiß, mit einer anderen Hauptdarstellerin wäre die Serie vielleicht gefloppt und in der Vergessenheit versunken.

In einer Zeit, als an die monumentalen „Herr der Ringe“-Verfilmungen noch nicht zu denken war, hat „Prinzessin Fantaghirò“ dem Märchenfilm - und letztendlich ist das ja nichts anderes als Fantasy – modernes Leben eingehaucht.

Die 5-Blu Ray-Box erscheint handlich ohne viel Schnick Schnack bei Studio 100 in einer dicken Softbox, wobei auf jeder Scheibe 2 Episoden sind. Leider sind nur die ersten sechs Teile auf 35mm-Filmmaterial gedreht und für diese Veröffentlichung neu abgetastet worden. In so guter Qualität hat man die Filme noch nie gesehen. Für die restlichen vier Folgen hat man, vermutlich aus Kostengründen, Videomaterial genutzt, was zwar jetzt auch digital überarbeitet wurde und gut aussieht, aber eben nur hochgerechnetes HD ist. Ein leichter Bruch in der Optik ist nach Teil 6 zu bemerken, dürfte aber den Durchschnittszuschauer kaum stören.

Bei der Ausstattung hat man allerdings auf Sparflamme gekocht. Sicher, um die Kosten überschaubar zu halten und die Box zu einem relativ günstigen Preis anzubieten. Aber ausschließlich deutschen Ton und keine Untertitel anzubieten, ist heute schon grenzwertig. Dass man der Veröffentlichung aber kein Wendecover ohne FSK-Logo spendiert hat, ist eigentlich nicht zu verzeihen, zumal es farblich (grün für FSK12) den sonst guten Eindruck des Frontcovers sehr stört. Zudem gibt es keinerlei Bonusmaterial. Natürlich ist es schwer, von einer alten Fernsehserie derartiges Material aufzutreiben. Da hätte man eben selber Specials und Interviews produzieren müssen, aber die Kosten hat man dann doch gescheut, wohl in dem Wissen, dass die Serie zwar ihre Fangemeinde hat, die bestimmt zuschlägt, aber eben kein Riesenerfolg zu erwarten ist. Wem aber die Serie an sich reicht – und das dürfte die Mehrzahl der Käufer sein – kann hier bedenkenlos zu einem günstigen Preis zuschlagen.

Episodenführer folgt
(A.P.)



Kritik 2 (bezogen auf die frühere DVD-Veröffentlichung von Koch-Media):

Hierbei handelt es sich um eine Serie aus Italien, produziert von einem der bekanntesten italienischen Regisseure, Lamberto Bava, der unter anderem auch für die verschiedensten, teils sehr blutigen Horrorfilme verantwortlich war. „Prinzessin Fantaghirò“ allerdings ist brave Familienunterhaltung nach dem Märchen „Fantaghirò“ von Italo Calvino. Die Serie besteht aus 10 Teilen á 90 Minuten. Vom Stil her erinnert das Ganze an die weltberühmten und beliebten tschechischen Märchenverfilmungen. In größeren Rollen kann man übrigens Mario Adorf als König und Brigitte Nielsen als Schwarze Königin bewundern.

Die deutschen DVDs von Koch Media präsentieren jeweils 2 Filme auf einer DVD in Deutsch (Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:1.33 (4:3). Extras gibt es keine.


Episode 1
Es herrscht schon seit sehr langer Zeit Krieg. Als dem alten König ein weiteres Mädchen geboren wird, ist er so enttäuscht, dass er keinen Thronfolger haben wird, dass er die Kleine umbringen will. Eine weiße Hexe allerdings hält ihn davon ab und so wächst Fantaghirò mit ihren zwei Schwestern am Hofe auf. Im Gegensatz zu ihnen allerdings spielt sie nicht mit Puppen, sondern lernt reiten und kämpfen. Als der König seine Töchter verheiraten will und die vorgeschlagenen Männer alle furchtbar sind, weigern sie sich und ziehen als Männer verkleidet hinaus in den Krieg…

Episode 2
Die drei Schwestern ziehen als Männer verkleidet in den Krieg, doch es kommt zum Streit und Fantaghirò zieht mit dem Heer alleine weiter, während die beiden anderen wieder ins Schloss ihres Vater zurückkehren. Doch vorher vertragen sie sich wieder. Dann trifft Fantaghirò auf Romualdo, der den Vorschlag gemacht hat, den Krieg zu beenden und den Sieger mittels eines Kampfes zwischen ihm und dem vermeintlich männlichen Ritter Fantaghirò zu küren. Er vermutet schon, dass Fantaghirò womöglich kein Mann ist, doch er kann es nicht beweisen und so versucht er verschiedene Tricks, um sie bloßzustellen, doch Fantaghirò trickst ihn immer wieder aus. Dann kommt es zum finalen Kampf…

Episode 3
Fantaghirò und Romulaldo haben geheiratet und sind nun das Königspaar im Lande. Es herrscht Frieden und Fantaghirò hat geschworen, nie wieder eine Waffe anzufassen. Dann allerdings wird ihr Vater, der ehemalige König, von der Schwarzen Königin entführt. Romualdo macht sich auf, ihn zu befreien, doch die Schwarze Königin ist trickreich und versucht, ihn auf ihre Seite zu ziehen. Währenddessen nimmt Fantaghirò ihren Schwur, niemals wieder eine Waffe führen, zurück…

Episode 4
Fantaghirò hat alle Hände voll zu tun, ihren Geliebten aus den Klauen der Schwarzen Königin zu befreien. Diese hat es nämlich geschafft, ihm mittels eines Zaubers die Erinnerungen zu löschen und so kann sich Romualdo nicht mehr an Fantaghirò erinnern. Im Gegenteil, sie hetzt Romualdo auf, so dass er die Prinzessin mit dem Schwert töten will. Als Fantaghirò Romualdo aus den Klauen der Königin befreien kann, steht aber ihre schwerste Prüfung bevor: Wird Romualdo sie wieder lieben können?

Episode 5
Der böse Zauberer Tarabas wurde mit einem Fluch belegt, der besagt, dass er eines Tages gestürzt werden wird und zwar von einem Kind aus adligem Geschlecht. Kurzerhand lässt er alle königlichen Kinder entführen. Romulado versucht das zu verhindern, wird aber verzaubert und dadurch zu Stein. Als Fantaghirò ihrem Liebling zu Hilfe eilen will, verliebt sich Tarabas kurzerhand in sie...

Episoden 6-10 folgen
(Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Lamberto Bava in dieser Datenbank:

- 3 Gesichter Der Furcht, Die (Italien 2004)
- Falsche Prinzessin, Die (Italien, BRD 1997)
- Ring des Drachen, Der (Italien 1994)
- Body Puzzle (Italien 1992)
- Prinzessin Fantaghirò (Italien 1991)
- Dinner With A Vampire (Italien 1988)
- Ghosthouse 2 (Italien 1988)
- Gruft - Graveyard Disturbance, Die (Italien 1987)
- Per Sempre - Killer aus dem Jenseits (Italien 1987)
- Unheimliche Auge, Das (Italien 1987)
- Dämonen (Italien 1986)
- Dämonen 2 (Italien 1986)
- Midnight Ripper (Italien 1986)
- Monster-Hai, Der (Frankreich / Italien 1984)
- A Blade In The Dark (Italien 1983)
- Macabro - Die Küsse der Jane Baxter (Italien 1980)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE