//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Wie schmeckt das Blut von Dracula?
(England 1969)
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)
- Dolan´s Cadillac
(Großbritannien 2009)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- MindNapping - Giallo
(BRD 2017)
- Die Verstoßenen - Am Rande der Apokalypse
(Kanada 2003)
- The Guest
(USA 2014)
- The Butchers - Meat & Greet
(USA 2014)
- Colony - Staffel 2
(USA 2017)
- Visit - Eine außerirdische Begegnung
(Dänemark, Finnland 2015)
- Gyo - Der Tod aus dem Meer
(Japan 2012)
- Shin Godzilla
(Japan 2016)
- Get Out
(USA 2017)
- Geheimagent Barrett Greift Ein
(USA 1965)
- Daimajin - Frankensteins Monster erwacht
(Japan 1966)
- Den Sternen so nah
(USA 2017)
- Liebe zwischen den Meeren
(Neuseeland, USA 2016)
- Another Earth
(USA 2011)
- Don´t Knock Twice
(Großbritannien 2016)
- Das Weihnachtsfest der March Schwestern
(USA 2012)



Koma

(USA 2012)

Originaltitel: Coma
Alternativtitel:
Regie:
Mikael Salomon
Darsteller/Sprecher: Lauren Ambrose, Steven Pasquale, Geena Davis, Ellen Burstyn, James Woods, Richard Dreyfuss, James Rebhorn, Joe Morton, Michael Weston, Natalie Knepp,
Genre: - Thriller


Susan Wheeler macht ein Arztpraktikum am Peachtree Memorial Hospital. Ihr fällt auf, dass überdurchschnittlich viele Menschen in ein Koma fallen. Ihr Freund, der Arzt Mark Bellows, glaubt nicht, dass da irgendwas dran ist. Als auch andere Ärzte ihr nicht glauben, beginnt sie, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Sie glaubt, den Schlüssel im Jefferson Institut zu finden, wo Komakranke gepflegt werden. Tatsächlich stellt sie fest, dass dies eine regelrechte „Pflegemaschine“ mit Hunderten von Kranken ist. Doch das ist noch lange nicht der ganze Skandal...



1976 gab es bereits eine Verfilmung des Romans. Der Film damals entstand unter der Regie von Michael Crichton und brillierte mit Michael Douglas und Richard Widmark. Diese Neuverfilmung hat auch ein paar Stars dabei, die mittlerweile wohl keine Kinorollen mehr bekommen und deshalb ihr Geld in Fernsehfilmen verdienen. Da wären Geena Davis, James Woods und Richard Dreyfuss. Das sollte jetzt nicht respektlos klingen, dürfte aber so der Wahrheit entsprechen. Besonders interessant ist natürlich, dass die Brüder Ridley und Tony Scott hinter dieser 180-minütigen Produktion stecken. Tony Scott starb zwei Wochen vor Ausstrahlung. Und „KOMA“ ist durchaus spannend, relativ düster und sehenswert, ein Albtraum, bei dem man hofft, dass man niemals in ein Krankenhaus eingewiesen wird. Doch trotzdem, wer sich selbst vor die Wahl stellt, die alte oder die neue Fassung zu schauen, der sollte sich an die alte halten. (Haiko Herden)




Alles von Mikael Salomon in dieser Datenbank:

- Big Driver (USA 2014)
- Koma (USA 2012)
- Survivor - Die Überlebende (USA 2000)
- New York - Der jüngste Tag (USA 1999)
- Hard Rain (USA 1997)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE