//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)
- Plötzlich Papa
(Franreich 2016)
- Humans - Staffel 2
(Großbritannien 2016)
- Afterdeath
(Großbritannien 2015)
- Die Glorreichen Sieben
(USA 2016)
- Halt And Catch Fire - Staffel 3
(USA 2016)
- Guts Of A Beauty
(Japan 1986)
- SMS für dich
(Deutschland 2016)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)



Traumfrauen

(Deutschland 2015)

Originaltitel: Traumfrauen
Alternativtitel:
Regie:
Anika Decker
Darsteller/Sprecher: Palina Rojinski, Iris Berben, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth, Elyas M´Barek, Frederick Lau, Doron Amit,
Genre: - Komödie


Leni ist endlich bereit, bei ihrem Freund Philipp einzuziehen, doch dann findet sie heraus, dass er sie betrügt. Kurzerhand zieht sie also bei ihrer Schwester Hannah ein, die auch Männerprobleme hat. Vivienne, die auch bei Hannah lebt, hat hingegen einen Typen nach dem anderen. Als die drei Mädels einen gemeinsamen Abend verleben, spielt bei allen das Liebesleben verrückt...

Dass “TRAUMFRAUEN” kein hochgeistiges Highlight sein würde, war von vornherein klar. Erst recht, wenn man bedenkt, dass die Regisseurin Anika Decker für Til Schweiger Drehbücher schreibt. Ihr Regiedebüt ist auch einfach nur eine weitere Romantic Comedy, wie es sie unzählige Mal vorher schon in den letzten Jahre gab. Nicht dass es schlecht wäre, etwas Lustiges zu produzieren, doch der Film bietet praktisch keine echten Lacher. Und die Figuren pendeln allesamt zwischen langweilig und charakterlos gezeichnet, immer nur dazu da, um als klischeehafter Witz zu funktionieren, was aber leider nicht klappt. Abgenutzter Kram wird hier geboten, der in jeder Minute vorhersehbar ist. Die deutsche Filmlandschaft ist im Ganzen gesehen leider so arm wie schon lange nicht mehr. Ich frage mich manchmal, ob eigentlich so gestandene Schauspieler wie Iris Berben sich nicht zu schade dafür finden, in solchen ewiggleichen und oberflächlichen Eintagsfliegenfilmen mitzuspielen. Ich meine, man hat doch einen Ruf zu verlieren. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Anika Decker in dieser Datenbank:

- Traumfrauen (Deutschland 2015)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE