//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)
- Plötzlich Papa
(Franreich 2016)
- Humans - Staffel 2
(Großbritannien 2016)
- Afterdeath
(Großbritannien 2015)
- Die Glorreichen Sieben
(USA 2016)
- Halt And Catch Fire - Staffel 3
(USA 2016)
- Guts Of A Beauty
(Japan 1986)
- SMS für dich
(Deutschland 2016)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 3
(Kanada 2017)
- Van Helsing - Staffel 1 (Episodenführer)
(USA 2016)



The Baby´s Room

(Spanien 2006)

Originaltitel: Películas para no dormir: La habitación del niño
Alternativtitel:
Regie:
Álex de la Iglesia
Darsteller/Sprecher: Javier Gutiérrez, Leonor Watling, Sancho Gracia, María Asquerino, Antonio Dechent, Terele Pávez,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Juan und Sonia sowie ihre Babytochter ziehen in ihr neues Haus ein. Es gibt noch so einiges hier zu tun, aber das soll alles im Laufe der nächsten Monate passieren. Gleich in der ersten Nacht hört Juan sehr merkwürdige Geräusche durch das Babyfon aus dem Zimmer der Kleinen, doch niemand ist da. Beunruhigt kauft Juan ein Babykameraüberwachungssystem, und tatsächlich sieht er nachts einen Mann neben dem Babybett stehen. Juan reagiert panisch, Sonia glaubt ihm nicht und es kommt zum Streit und einer zwischenzeitlichen Trennung des Paares. Juan erfährt, dass es möglich ist, dass sich Realitäten miteinander vermischen können und dass anscheinend sein Babyfon dies sichtbar machen kann. Er kauft sich ein Dutzend weiterer solcher Kameras und verkabelt das ganze Haus...

„THE BABY´S ROOM“ ist der Auftakt einer kleinen Reihe von Fernseh-Horrorfilmen, die von bekannten Regisseuren in Szene gesetzt werden. Die Laufzeiten sind dabei meist so um die 50 bis 70 Minuten. Álex de la Iglesia hat eine Spukhausgeschichte abgeliefert, die anfangs an den üblichen Grenzen des Genres entlangfährt, später aber einen etwas anderen Weg geht. Das ist auch ein Merkmal der ganzen Serie, dass man viel Wert auf Atmosphäre legt und Wendungen einbaut, die nicht unbedingt üblich sind. Atmosphäre geht auch vor blutigen Details. Die große Originaltität wird dadurch zwar auch nicht erreicht, zumindest bei „THE BABY´S ROOM“, aber durchweg solide und irgendwie an „MASTERS OF HORROR“ erinnernd ist das auf jeden Fall. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Álex de la Iglesia in dieser Datenbank:

- Witching & Bitching (Frankreich, Spanien 2013)
- The Baby´s Room (Spanien 2006)
- Perdita Durango (Spanien / Mexiko 1997)
- El Dia De La Bestie (Spanien 1995)
- Aktion Mutante (Spanien 1993)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE