//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)
- See No Evil 2
(USA 2014)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Geschichten Aus Dem Schattenreich - Episodenführer 00-10
(BRD ab2016)
- Schulmädchen-Report 2 - Was Eltern den Schlaf raubt
(Deutschland 1971)
- Day Of Reckoning Hell Will Rise
(USA 2016)
- The Finest Hours
(USA 2016)
- III - Das Ritual
(Deutschland, Russland 2015)
- Raum
(Irland 2015)
- We Are Still Here - Haus des Grauens
(USA 2015)
- American Horror Story - Staffel 2 - Asylum
(USA 2012)
- Banshee Chapter
(USA 2013)
- Die Verborgene Festung - Hidden Fortress
(Japan 2008)
- Reeperbahn
(Deutschland 2015)
- Alien - Covenant
(USA, Australien, Neuseeland, Großbritannien 2017)
- Voice From The Stone - Ruf Aus Dem Jenseits
(USA, Italien 2016)
- Die Insel der besonderen Kinder
(USA, Belgien, England 2016)
- Raumrakete X-7
(USA 1958)
- Dark By Noon - Der Zeitreisende
(Irland 2012)
- The Man In The High Castle - Staffel 1
(USA 2015)
- Crawlspace - Dunkle Bedrohung
(Australien 2012)



From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman´s Daughter

(USA 2000)

Originaltitel: From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman´s Daughter
Alternativtitel:
Regie:
P. J. Pesce
Darsteller/Sprecher: Marco Leonardi, Michael Parks, Menuera Morrison, Rebecca Gayheart, Ara Celi,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Zur Zeit des Wilden Westens in Mexico. Der Outlaw Johnny Madrid soll gerade gehängt werden, doch von einer Unbekannten wird er überraschend befreit und kann mit der Tochter des Henkers, sie heißt Esmeralda, als Geisel fliehen. Madrid und seine Gang überfallen eine Kutsche, in welcher der seltsame Schriftstelle Ambrose Bierce sitzt. Weil dieser sich so cool verhält, tötet Madrid ihn und die anderen Mitreisenden, ein gottesfürchtiges und frisch verheiratetes Ehepaar nicht. Die Wege der Banditen und der Leute in der Kutsche trennen sich wieder, doch alle treffen sich einige Zeit später in einer obskuren Bar, dem späteren Titty Twister. Auch der Henker findet sich hier ein, auf der Suche nach seiner Tochter. Plötzlich, mitten in der Nacht verwandeln sich die Gäste und die Betreiber in blutrünstige Vampire, die erkennen, dass die Tochter des Henkers ihre Prinzessin Santanico Pandemonium ist...

Sicherlich hat jederman sich einerseits gefreut, dass dieser geniale Film eine Fortsetzung erhält, doch auf der anderen Seite bestanden auch berechtigte Zweifel, dass diese auch nur annähernd so gut wie der erste Teil sein könnte. Dann kam auch noch die Information, dass es zwei Fortsetzungen geben sollte, ein Prequel, welches ungefähr 100 Jahre vorher spielen sollte sowie ein Sequel, welches direkt an das Ende vom ersten Teil anschliessen sollte. Die nächste Information war dann auch noch, dass es Direct-To-Video-Produktionen werden sollte und da waren die Zweifel noch viel größer. Teilweise ist das, beim dritten Teil jedenfalls, auch berechtigt.

Wie auch schon beim ersten Teil sind es auch hier eigentlich zwei Filme in einem. Es beginnt mit einem Western und mutiert dann zu einem Splatterfilm. Angeblich soll der dritte Teil ja der blutigste aller drei Teile sein, doch in Sachen Gore schlägt er den legendären ersten Teil trotzdem nicht. Wer den ersten Teil mochte, wird nicht allzusehr enttäuscht werden, vor allem muß man darauf gefasst sein, nichts neues in Sachen Story oder Effekten zu sehen. Gerade die Story ist eigentlich fast die gleiche und im Prinzip hat die erste Story in der Prärie praktisch keinerlei Auswirkungen auf die zweite Hälfte im zukünftigen Titty Twister, eigentlich ist es eher ein Remake in einer anderen Epoche, übrigens geht "Hangman´s Daughter" viel ernster zur Sache. Bleibt auch noch zu erwähnen, dass Quentin Tarantino der ausführende Produzent und das Drehbuch von Alvaro und Robert Rodriguez geschrieben wurde. Fazit am Ende: Nicht so gut wie der erste Teil, aber trotzdem durchaus unterhaltsam. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von P. J. Pesce in dieser Datenbank:

- From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman´s Daughter (USA 2000)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE