//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Der Zeitsprung - Farnhams Oase - Robert A. Heinlein (Buch)
( 1967)
- Ein Sommer in Niendorf - Heinz Strunk (Buch)
(Deutschland 2022)
- Paper Girls - Staffel 1
(USA 2022)
- Das Ungeheuer von London City
(Deutschland 1964)
- Slime City
(USA 1988)
- Disco Godfather - Helden der Nacht
(USA 1979)
- Überleben (1976)
(Mexiko 1976)
- Shakka - Bestie der Tiefe
(Italien, USA 1990)
- Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert - Staffel 4
(USA 1990)
- The Blackout (Mini-Serie)
(Russland 2019)
- Drüber, drunter und drauf
(USA 1976)
- Natural Rejection
(USA 2013)
- Resident Evil - Vendetta
(Japan 2017)
- Geisterjäger John Sinclair - Im Nachtclub der Vampire (Heftroman)
(Deutschland 1978)
- Space Sweepers
(Südkorea 2021)
- Manolescu - Die fast wahre Biographie eines Gauners
(Deutschland 1972)
- Der Vorleser
(Deutschland, USA 2008)
- Nacht der 1000 Lüste
(USA 1995)
- Lost World - Die letzte Kolonie
(USA 1987)
- Bad Taste
(Neuseeland 1988)
- Fear Street - Teil 2: 1978
(USA 2021)
- Midwich Cuckoos - Das Dorf der Verdammten - Staffel 1
(Großbritannien 2022)
- Das Geheimnis der eisernen Maske
(Deutschland, Österreich 1979)
- Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert - Staffel 3
(USA 1989)



Baby

(BRD 2002)

Originaltitel: Baby
Alternativtitel:
Regie:
Philipp Stölzl
Darsteller/Sprecher: Alice Dwyer, Filip Peeters, Lars Rudolph, Catherine Flemming, Barbara Philipp, Irina Platon,
Genre: - Drama - Komödie


Die Freunde Frank und Paul sind die besten Freunde. Eines Tages allerdings verlieren beide gleichzeitig während eines Urlaubes an der Nordsee in Holland bei einem Autounfall ihre Ehefrauen. Seitdem schlagen sich die beiden durchs Leben, zusammen mit Franks Tochter Lilli. Die Jahre vergehen und Frank und Paul kriegen nicht viel auf die Reihe, schlagen sich durch das Leben mit kleinen, kriminellen Jobs. Als Lilli 15 Jahre alt ist, verführt sie Paul und wird kurz darauf von ihm schwanger. Als Frank mitbekommt, dass Lilli schwanger ist, verdächtigt er ihren Freund Tommy und als er ihn zur Rede stellt, kommt es zum Streit und Frank erschiesst Tommy. Paul und Lilli kriegen natürlich riesige Angst, was passiert, wenn Frank die Wahrheit herausfindet? Sie flüchten nach Holland, während Frank von der Polizei festgenommen wird. Im Knast geht Frank ein Licht auf und er errät, wie es wirklich war, er flieht aus dem Gefängnis und weiß genau, wo er die beiden Turteltäubchen zu suchen hat…

Regisseur Philipp Stölzl hat sich vor diesem Kinofilmdebut hauptsächlich als Produzent von Musikvideos hervorgetan. Hier arbeitete er unter anderem für Die Ärzte, Marius Müller Westernhagen, Madonna und Rammstein. Wirklich sehr gelungen an „BABY“ ist, dass Stölzl auf typischen Story-Entwicklungen pfeifft und seine Geschichte so erzählt, wie er es gerne hätte. Die Kombination der drei Personen ist dazu hervorragend geeignet: Die menschliche Zeitbombe, der Teenager, der gerne provoziert, aber dabei natürlich bleibt und der Unterdrückte, der im Schatten seines starken Freundes steht. Das Zusammenspiel der Dreien ist wirklich als außerordentlich gelungen zu betrachten, insbesondere, da der Regisseur offenbar ein äußerst geschicktes Händchen dafür hat, die Darsteller zu harmonisieren. So ein Roadmovie mit leichtem Krimieinschlag und menschlichem Drama und leicht lakonischem Witz hätte wahrscheinlich so gut wie jeder deutsche Regisseur zu einem unglaublichen und uneigenständigen Murks verarbeitet, Stölzl allerdings schafft es, einen Streifen zu machen, der echte Klasse hat. Von dem Mann dürfen wir wirklich noch großes erwarten!

Die deutsche DVD von Epix präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1, Dolby Surround 2.0) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Untertitel sind in Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar. Als Extras gibt es ein Interview mit dem Regisseur in Textform, drei Deleted Scenes (gesamt 2:35 Min.), einen Audiokommentar mit den Produzenten und dem Regisseur, Castingaufnahmen (11:32 Min.) sowie eine Bildergalerie mit Behind The Scenes-Aufnahmen (3:17 Min.). Als besonderes Extra kann man sich den kompletten Film anschauen mit eingeblenden Storyboard-Zeichnungen. (Haiko Herden)




Alles von Philipp Stölzl in dieser Datenbank:

- Ich war noch niemals in New York (Deutschland 2019)
- Winnetou - Der Mythos lebt (Deutschland 2016)
- Medicus, Der (Deutschland 2013)
- Baby (BRD 2002)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE