//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Ghost In The Shell (2017)
(USA 2017)
- Kong Island - Mighty Gorga
(USA 1969)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)
- The Assassin
(Hongkong 1993)
- Pumpkinhead - Asche zu Asche
(Großbritannien, Rumänien, USA 2006)
- Splinter
(USA 2008)
- Bone Tomahawk
(USA 2015)
- Unfriend
(Deutschland 2016)
- True North
(Deutschland, Großbritannien, Irland 2006)
- Defcon 2012 - Die verlorene Zivilisation
(USA 2010)
- Alice im Wunderland - Hinter den Spiegeln
(USA 2016)
- Mark Brandis - Raumkadett – Episodenführer Folge 11 - 20 (Hörspielserie)
(BRD 2017)
- Slow Fade - Die Nacht der Entscheidung
(Hongkong 1999)
- Cycle Of Fear - Prayers Beads
(Japan 2004)
- The Diabolical
(USA 2015)
- Batman vs. Superman: Dawn of Justice
(USA 2016)
- Footsoldiers Of Berlin
(Großbritannien 2012)
- Die Bande Des Captain Clegg
(England 1962)
- Valerian - Die Stadt Der Tausend Planeten
(Frankreich 2017)
- London Has Fallen
(Bulgarien, Großbritannien, USA 2016)
- Stryker
(Philippinen, USA 1983)
- Werewolf Rising
(USA 2014)
- Planet der Stürme
(Sowjetunion 1962)
- See No Evil 2
(USA 2014)



Bloodfist 2050

(Philippinen, USA 2005)

Originaltitel: Bloodfist 2050
Alternativtitel: Streetfighter 2050
Regie:
Cirio H. Santiago
Darsteller/Sprecher: Matt Mullins, Beverly Lynne, Glen Meadows, Joe Sabatino, Monsour Del Rosario, Renee Rogoff,
Genre: - Action/Abenteuer - Science Fiction/Fantasy


Los Angeles im Jahr 2050 liegt in Trümmern, es ist einfach nicht mehr schön hier. Fighter Alex will seinen Bruder Johnny, der sich sein Geld ebenfalls als Fighter verdient, besuchen, doch er muss erfahren, dass man diesen nach einem Sieg ausgeraubt und getötet hat. Ein Cop namens Slick ermittelt in dem Fall und hat die großartige Idee, dass sich Alex für das nächste Turnier anmeldet, sich das Vertrauen der anderen Fighter erschleicht und so herausbekommt, wer Johnny das Leben und das Geld genommen hat. Gesagt, getan, doch erst während des Turniers kommt Alex einen Verdacht…

Hierbei handelt es sich um das absolute Billigprodukt. Anfangs dachte ich, dass das Ganze ja einigermaßen aufwändig inszeniert wurde, bis mir dann alles klar wurde, dass alles, was ein bisschen teurer aussieht, aus anderen Filmen geklaut wurde. Regisseur Cirio H. Santiago hat ein paar Endzeitfilme gedreht und sich munter daraus (und aus anderen Genrestreifen) bedient, ein paar Kampfszenen gedreht, eine rudimentäre Story mit Schauspielern und somit einen völlig neuen Film erstellt. Mit einer Geschichte übrigens, die bereits zigfach beinahe identisch in verschiedenen anderen Kämpferfilmen runtergekurbelt wurde, zumindest gewürzt mit jeder Menge erotisch tanzender Frauen, leider aber mit vielen übel und amateurhaft choreographierten Fights, die zudem noch schlecht gefilmt und geschnitten wurden. Und wenn man bedenkt, dass der Film aus dem Jahr 2005 ist, geht das Werk schon gar nicht. „BLOODFIST 2050“ ist von vorne bis hinten ein einziges Ärgernis und dürfte noch nicht einmal für Trash-, B- und C-Film-Freunde interessant sein. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Cirio H. Santiago in dieser Datenbank:

- Bloodfist 2050 (Philippinen, USA 2005)
- When Eagles Strike (Philippinen 2003)
- Stryker (Philippinen, USA 1983)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE