// KODIERUNG DEFINIEREN Zwei

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
SERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Rekrut Willi Winkie
(USA 1937)
- Becky 2 - She´s Back
(USA 2023)
- Pandemonium - Die Hölle kennt keine Vergebung
(Frankreich 2023)
- Halloween Kills
(USA 2021)
- Censor
(Großbritannien 2021)
- Friedhof für Verrückte - Ray Bradbury (Buch)
- Luz - The Flower Of Evil
(Kolumbien, Kanada, USA 2019)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 41-50 (Hörspielserie)
(BRD ab2019)
- Halloween 2 - Das Grauen kehrt zurück
(USA 1981)
- Die Letzten Krieger
(Russland 2017)
- Der Exorzist - Bekenntnis
(USA 2023)
- Rebel Moon - Teil 2: Die Narbenmacherin
(USA 2024)
- Quicksand - Gefangen im Treibsand
(Kolumbien 2023)
- Planet der Affen - New Kingdom
(USA 2024)
- Man vs Bee
(Großbritannien 2022)
- Z For Zachariah - Das letzte Kapitel der Menschheit
(USA 2015)
- Iron Doors - Entkommen oder sterben
(Deutschland 2010)
- Alien Nation - Spacecop L.A. 1991
(USA 1988)
- Chaos Walking
(USA 2021)
- Dune - Part Two
(USA 2024)
- Star Trek - Deep Space Nine - Staffel 4
(USA 1995)
- Komm - Janne Keller (Buch)
( 2012)
- Africa Addio
(Italien 1966)
- Young Guns 2 - Flammender Ruhm
(USA 1990)



Zwei

(Spanien 2021)

Originaltitel: Dos
Alternativtitel:
Regie:
Mar Targarona
Darsteller/Sprecher: Pablo Derqui, Marina Gatell, Esteban Galilea, Anna Chincho Serrano, Kandido Uranga,
Genre: - Thriller - Horror/Splatter/Mystery


Als David und Sara nackt im selben Bett aufwachen, ist ihnen nicht klar, was passiert ist. Sie kennen sich nicht, sie haben keine Ahnung, wie sie hierhergekommen sind und, oh Schreck, irgendwer hat sie am Bauch zusammengenäht. Doch warum? Und wer sollte das getan haben? Das Zimmer, in dem sie liegen, kommt ihnen gänzlich unbekannt vor. Sie beginnen das Zimmer zu durchsuchen, doch das ist nicht einfach, ist doch jede Bewegung mit Schmerzen verbunden...

Die Grundidee, dass ein oder mehrere Personen irgendwo aufwachen, sich nicht kennen und keine Ahnung haben, was sie hierher verschlagen hat und wer dahintersteckt, das ist die Ausgangssituation von unzähligen Filmen aus dem Thriller-, Horror- oder Science-Fiction-Bereich. Der Clou an "ZWEI" ist, dass die beiden Personen aneinandergenäht und dadurch gehandicapt sind. Doch keine Angst, so drastisch wie in "HUMAN CENTIPEDE" ist das Ganze natürlich nicht. Die beiden Protagonisten gehen die ganze Bandbreite an Gefühlen durch, misstrauen sich natürlich gegenseitig, verheimlichen sich Sachen, sind zwischendurch ehrlich, versuchen sich natürlich erfolglos mit Schneidegeräten voneinander zu trennen, und sie rätseln natürlich, wer ihnen das angetan haben könnte, und wo zwischen ihnen der Zusammenhang besteht. Netflix hat seine Produktion unter anderem als "Arthouse" deklariert, doch das ist mit Sicherheit nur geschehen, um auch Leute außerhalb des Horror- und Thriller-Genres dafür zu interessieren. Das Problem ist allerdings, dass "ZWEI" weder die Arthouse-Gruppe befriedigen wird, weil es eben einfach zu wenig anspruchsvoll ist, und auch nicht die Fraktion, die es etwas deftiger mag, da es zu wenig abgefahren und blutig ist. Was im Übrigen ja unlogisch ist, denn wenn zwei Menschen am Bauch aneinandergenäht werden, könnten sie sich nie so bewegen, wie sie es in dem Film tun, so stehen sie manchmal fast Seite an Seite nebeneinander, was überhaupt nicht gehen kann. Schade, dass da so wenig Wert darauf gelegt wurde, denn gerade aus dieser Tatsache der Bewegungslosigkeit und der unfassbaren Schmerzen hätte man viel mehr Kapital schlagen müssen. Wie gesagt, die Grundidee kann sich sehen lassen, sodass man am Anfang noch mit Interesse dabeibleibt, doch dann stellen sich schnell einige Längen ein, was bei einer Laufzeit von nur 70 Minuten schon fast eine Kunst ist, doch auch damit könnte man leben, wenn dann die Auflösung nicht so bekloppt wäre. Ich hatte mehr erwartet. (Haiko Herden)



Alles von Mar Targarona in dieser Datenbank:

- Zwei (Spanien 2021)
- Boy Missing (Spanien 2016)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE