//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



Henry - Portrait Of A Serial Killer

(USA 1986)

Originaltitel: Henry - Portrait Of A Serial Killer
Alternativtitel:
Regie:
John McNaughton
Darsteller/Sprecher: Michael Rooker, Tom Towles, Tracy Arnold,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Otis und Henry wohnen in einer engen und schäbigen Wohnung zusammen. Sie sind Freunde, seit sie sich im Gefängnis getroffen haben und hatten beide eine schwere Kindheit. Otis musste sich als Kind ein Kleid anziehen und seiner Mutter, die als Hure arbeitete, bei der Arbeit zusehen. Henry hingegen muss seinem Trieb nachgehen und pausenlos Menschen töten. Seine Garantie, dass man ihm nicht auf die Schliche kommt, ist, dass er jeden Mord anders aussehen lässt, um keine Handschrift zu hinterlassen. Eines Tages zieht Otis Schwester Becky für eine Zeit mit ein. Zur gleichen Zeit bekommt Otis von Henrys Hobby Wind und ist völlig begeistert. Von da an ziehen die zwei gemeinsam los und zeichnen ihre grausamen Taten mit einer Videokamera auf. Weil Henry aber auch irgendwo recht einfühlsam ist, kommen Becky und er sich näher. Als Otis dann seine Schwester vergewaltigt, bringt Henry ihn um...

Dieser Film beruht auf einem Geständnis des Serienkillers Henry Lee Lucas, der von sich behauptete, 600 Morde begangen zu haben. Das Geständnis wurde zwar widerrufen, aber der Schrecken bleibt doch und dieser wird hier im Film auch voll wiedergegeben. Das Gute an ihm ist, dass er sich nicht darin verliert, wie die Polizei nach ihm sucht, im Gegenteil, die Polizei ist gar kein Thema im Film, sondern es wird sich nur auf Henrys Leben konzentriert. Um den Film noch zu perfektionieren, kann man einige recht drastisch-blutige Szenen sowie einige gut gestaltete Leichen begutachten. (Herr Krueger)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von John McNaughton in dieser Datenbank:

- Wild Things (USA 1998)
- Sein Name ist Mad Dog (USA 1993)
- Alienkiller (USA 1989)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer (USA 1986)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE