//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)
- James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod
(USA 1997)
- Mystikal - Eldyn, der Zauberlehrling
(Spanien 2010)
- Ist ja irre - Kopf hoch, Brust raus
(Großbritannien 1958)
- Mile 22
(USA 2018)
- The Affair – Staffel 2
(USA 2015)



Michael

(USA 1996)

Originaltitel: Michael
Alternativtitel:
Regie:
Nora Ephron
Darsteller/Sprecher: John Travolta, Andie MacDowell, William Hurt, Bob Hoskins, Terri Garr, Robert Pastorelli,
Genre: - Komödie


Die Reporter Dorothy Winters, Frank Quinlan und Vartan Malt besuchen für eine Recherche eine alte Dame in Iowa, die behauptet, ein Engel wohne bei ihr. Sie hat nicht unrecht, es wohnt tatsächlich ein Engel mit Flügeln bei ihr, nur wirkt er nicht wie einer, er raucht, wäscht sich nicht, trinkt und kratzt sich zwischen den Beinen. Um ihre Karrieren zu retten wollen sie ihn mit nach Chicago nehmen und erleben auf der Fahrt allerhand skurriles mit dem Mann aus dem Himmel...

Mehr ist dazu wirklich nicht zu sagen. Der Humor ist extrem lau, lachen kann man nur, wenn man über dicke Engel lachen kann. Die Erklärung für das unflätige Benehmen ist übrigens schnell gefunden, denn Michael ist ein Erzengel. Die Starbesetzung hätte übrigens mehr in ein Drama gepasst, als in eine Komödie, der Film hat keinerlei Aussage (außer die übliche: Lebe Dein Leben) und schnarcht so vor sich hin bis zum Ende, welches nur insofern spannend ist, weil man sich ständig fragt, wann das Ganze denn endlich vorbei ist. Wie es diese Regisseurin geschafft hat, „SCHLAFLOS IN SEATTLE“ zu machen, ist ein Rätsel, obwohl der Film auch keine wirklichen Höhen oder Tiefen hat, sondern nur durch die Chemie zwischen den Hauptdarstellern lebt. Die fehlt bei „MICHAEL“ zum Beispiel völlig. (Haiko Herden)




Alles von Nora Ephron in dieser Datenbank:

- Verliebt in eine Hexe (USA 2005)
- E-Mail für dich (USA 1998)
- Michael (USA 1996)
- Lifesavers - Die Lebensretter (USA 1994)
- Schlaflos in Seattle (USA 1993)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE