//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Territory 8
(USA 2014)
- Carry On - Nicht so toll Süßer
(Großbritannien 1961)
- Das Haus der geheimnisvollen Uhren
(USA 2018)
- The Bad Batch
(USA 2016)
- Timesweep - Reise ins Grauen
(Großbritannien 1987)
- Nerve
(USA 2016)
- Wonder Woman
(China, Hongkong, USA 2017)
- Asso - Ein himmlischer Spieler
(Italien 1981)
- Daylight Robbery
(Großbritannien 2008)
- Nevada Pass
(USA 1975)
- The Cursed - Kleinstadt des Grauens
(USA 2010)
- Motor-Psycho - Wie die wilden Hengste
(USA 1965)
- Warlock - Das Geisterschloss
(USA 1999)
- Searching
(USA 2018)
- Verliebt in eine Hexe
(USA 2005)
- Utoya 22. Juli
(Norwegen 2018)
- Katharine von Alexandrien
(Großbritannien 2014)
- Wakefield - Dein Leben ohne dich
(USA 2016)
- Slender Man
(USA 2018)
- James Dean - Schnelles Leben, schneller Tod
(USA 1997)
- Mystikal - Eldyn, der Zauberlehrling
(Spanien 2010)
- Ist ja irre - Kopf hoch, Brust raus
(Großbritannien 1958)
- Mile 22
(USA 2018)
- The Affair – Staffel 2
(USA 2015)



Godzilla und die Urweltraupen

(Japan 1964)

Originaltitel: Mosura tai Gojira
Alternativtitel:
Regie:
Ishirô Honda
Darsteller/Sprecher: Akira Takarada, Yuriko Hoshi, Hiroshi Koizumi, Yu Fujiki, Emi Ito, Yumi Ito, Yoshifumi Tajima, Kenji Sahara,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Horror/Splatter/Mystery


Plötzlich treibt ein riesiges Ei auf die Küste von Japan zu. Zwei Geschäftsmänner reißen es sich sofort unter den Nagel und wollen damit ein Vermögen machen. Plötzlich erscheinen zwei Mini-Feen und bitten darum, das Ei zurückzugeben, dass es gehört der Riesenmotte Mothra, ihrer Gottheit. Die Journalisten Ichiro Sakai, Junko Nakanishi und der Wissenschaftler Prof. Miura unterstützen sie dabei, doch auch sie können nichts erreichen. Dann taucht auch noch Godzilla auf und will das Ei und ein paar Städte zerstören und unsere drei menschlichen Protagonisten fahren zum Volk der Mini-Feen und bitten Mothra um Hilfe…

Der Film startet mit der Entdeckung des Ei und das Drumherum, das daraus resultiert. Es werden Themen angesprochen wie die Ausbeutung von nicht so weit entwickelten Kulturen sowie das kommerzielle Ausschlachten andersartigen Lebens. Erst sehr spät taucht Godzilla auf und wird am Ende von einer Art Spinnenweben von zwei Raupen zu Fall und endgültig zum Sturz gebracht. Das Monster Mothra ist übrigens keine Erfindung für diesen Godzilla-Film, denn das Motten-Monster hatte bereits einen eigenen Film drei Jahre zuvor. Und außerdem wurden zusätzlich Szenen mit US-Schauspielern gedreht, die dann in der US-Fassung des Filmes gezeigt wurden. Toho hat offenbar dazu gelernt, denn die stupiden US-Amerikaner haben bereits in der Vergangenheit Filme verschandelt und eigene Szenen gedreht, weil sie offenbar keine Japaner sehen mochten. Was gibt es sonst zu diesem Film zu sagen? Es gibt wieder massenhaft Logikfehler, alles im Film ist totaler Quatsch und meist extrem naiv, aber meine Güte, das ist doch unwichtig, ja gar gewollt.

Die deutsche DVD von Marketing-Film präsentiert den Film in Deutsch (Dolby Digital 5.1 splitted, Dolby Digital 2.0) sowie im Bildformat 1:2.35 (16:9 anamorph). Als Extras gibt es den Trailer, eine Slideshow, eine Artwork-Galerie, Deleted Scenes, ein Bilderbuch, die 8mm-Fassung des Filmes, alternative Vor- und Abspänne sowie Filmographien von Emi Ito, Akira Takarada, Hiroshi Koizumi und Ishiro Honda. (Haiko Herden)




Alles von Ishirô Honda in dieser Datenbank:

- Godzilla - Die Brut des Teufels (Japan 1975)
- Godzilla - Attack All Monsters (Japan 1969)
- Godzilla und die Urweltraupen (Japan 1964)
- Ufos vernichten die Erde (Japan 1962)
- Krieg im Weltenraum (Japan 1959)
- Godzilla (1954) (Japan 1954)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE