//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Igor And The Lunatics
(USA 1985)
- Perfect Sense
(Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden 2011)
- Die Horror Party
(USA 1986)
- Die Vorsehung - Solace
(USA 2015)
- Encounter
(USA 2015)
- Marquis
(Belgien, Frankreich 1989)
- Die Inserl Der besonderen Kinder
(USA, Belgien, England 2016)
- Alien - Covenant
(USA, Australien, Neuseeland, Großbritannien 2017)
- The Baby´s Room
(Spanien 2006)
- The Muppets - Staffel 1
(USA 2015)
- Wrecker
(Kanada 2015)
- Himizu - Dein Schicksal ist vorbestimmt
(Japan 2011)
- Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse
(Kanada 2014)
- Green Room
(USA 2015)
- Killer Queen
(USA 1986)
- Cyborg X - Das Zeitalter der Maschinen hat begonnen
(USA 2016)
- Milk
(USA 2008)
- Apokalypse Los Angeles
(USA 2014)
- Dark Planet
(Russland 2008-2009)
- Summer Shark Attack
(USA 2016)
- Black Devil Doll
(USA 2007)
- Solarfighters
(USA 1986)
- Halt And Catch Fire - Staffel 2
(USA 2015)
- The Jungle Book
(USA 2016)



Milk

(USA 2008)

Originaltitel: Milk
Alternativtitel:
Regie:
Gus Van Sant
Darsteller/Sprecher: Sean Penn, Emile Hirsch, Josh Brolin, Diego Luna, James Franco,
Genre: - Drama


Harvey Milk kommt im Jahr 1972 nach San Francisco und eröffnet hier mit seinem Liebhaber Scott Smith ein Fotogeschäft. Da hier die Schwulenszene so ausgeprägt ist, beginnt sich der politisch interessierte Milk sich für die Rechte von Homosexuellen einzusetzen und bewirbt sich auch für diverse politische Ämter, was aber nie von Erfolg gekrönt ist. Doch 1977 gelingt es ihm tatsächlich, den den Stadtrat gewählt zu werden und ist somit der erste homosexuelle Politiker, zumindest der erste, der das öffentlich zugibt. Doch als sein erzkonservativer Ratskollege Dan White Probleme bekommt, gibt er Milk die Schuld dafür und beginnt gegen ihn zu intrigieren. Mit dramatischen Folgen...

„MILK“ ist ein Biopic über den ersten offen schwulen Politiker Harvey Milk, der ein tragisches Ende nahm. Schon während des Filmes wird klar, dass es in den USA seither kaum Bewegung in der Sache gab, In Sachen Rechte sicherlich, aber bei der Akzeptanz sieht es dort nicht so gut aus. Der Film an sich ist sehenswert und mit Sean Penn in der Hauptrolle auch sehr gut besetzt. Regisseur Gus Van Sant hat einigen Aufwand betrieben, um die Geschichte so groß wie möglich zu erzählen, verliert sich am Ende aber ein bisschen im Pathos, wenn Milk zu einem Märtyrer stilisiert wird und man eben merkt, dass Biopics irgendwie immer nach dem gleichen Muster ablaufen, nämlich mit einer zeitlich sehr spät angesiedelten Szene, dann wird die Geschichte der Person als Rückblick erzählt und am Ende gibt es dann Tragik oder Triumph. Auf jeden Fall ist „MILK“ ein gelungenes Plädoyer für Toleranz und Menschlichkeit. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 119


Alles von Gus Van Sant in dieser Datenbank:

- Canyons - Sex, Desire, Passion, The (USA 2013)
- Milk (USA 2008)
- Forrester - Gefunden (USA 2000)
- Psycho (USA 1998)
- Good Will Hunting (USA 1997)
- To Die For (USA 1995)
- My Private Idaho (USA 1991)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE