//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Schneeflöckchen
(Deutschland 2017)
- Mortal Engines - Krieg der Städte
(Neuseeland, USA 2018)
- Running Wild
(Südkorea 2006)
- Z Nation - Staffel 5
(USA 2018)
- Residue
(USA 2015)
- Tarzan und der schwarze Dämon
(USA 1955)
- Space Prey - Der Kopfgeldjäger
(USA 2018)
- Bleeding Heart
(USA 2015)
- Grimms Märchen von lüsternen Pärchen
(Deutschland 1969)
- Rabies - A Big Slasher Massacre
(Israel 2010)
- Chilling Adventures of Sabrina – Staffel 1
(USA 2018)
- The Happytime Murders
(USA 2018)
- Parallelwelten
(Spanien 2018)
- The Darkest Minds - Die Überlebenden
(USA 2018)
- Bohemian Rhapsody
(Großbritannien, USA 2018)
- Ant-Man and the Wasp
(USA 2018)
- Green Book - Eine besondere Freundschaft
(USA 2018)
- Phantasmm V - Ravager
(USA 2016)
- Der Irre vom Zombiehof
(Deutschland 1979)
- The Strangers - Opfernacht
(USA 2018)
- Zona: Do Not Cross - Staffel 1, La
(Spanien 2017)
- Halloween
(USA 2018)
- Aufbruch zum Mond
(USa 2018)
- The Terror - Staffel 1
(USA 2018)



Bohemian Rhapsody

(Großbritannien, USA 2018)

Originaltitel: Bohemian Rhapsody
Alternativtitel:
Regie:
Bryan Singer
Darsteller/Sprecher: Rami Malek, Lucy Boynton, Gwilym Lee, Ben Hardy, Joseph Mazzello, Aidan Gillen, Tom Hollander,
Genre: - Drama - Musik/Musical


Im Jahr 1970 stieß Freddy Mercury zu einer Band, die gerade ihren Sänger verloren hatte und steigt selbst kurzerhand ein. Schnell wird die Band unter dem Namen Queen berühmt. Mercury selbst ist homosexuell, doch er weiß nicht, wie er damit umgehen soll, was ihn innerlich zerreißt. Auch in der Band gibt es durch den riesigen Erfolg und Unstimmigkeiten verschiedenster Art Missstimmung, bis Mercury eine Solokarriere startet .Doch das ist der Anfang des Untergangs für ihn, bis er erkennt, dass es ohne seine alten Wegbegleiter nicht geht. Trotz der Schwächung durch AIDS schafft er es, Queen wieder zusammenzubringen und den legendärsten Auftritt der Band beim Live Aid abzuliefern...

Mit der Musik von Queen kann man ja praktisch nicht danebenliegen. Selbst wenn man sie nicht so richtig mag, muss man zugestehen, dass die Band unsterbliche Musik gemacht hat. „BOHEMIAN RHAPSODY“ ist ein Biopic, das seinen Fokus auf den Sänger der Band richtet. Und der wird brillant von Rami Malek dargestellt. Als kleinen Kritikpunkt könnte man anmerken, dass zu sehr Fokus auf „Feel Good“ gelegt wurde. Natürlich gibt es kleinere dramatische Begebenheiten, aber selbst die AIDS-Erkrankung und der Absturz Mercurys trüben das Gute-Laune-Gefühl kaum. Da hätte ein wenig mehr Intensität gutgetan. Das ist aber, wie gesagt, auch nicht schlimm, da der Film am Ende einen schön langen Live-Auftritt beim Live Aid von1985 präsentiert und man einfach mit allem versöhnt wird. Sehr gut gelungen. (Haiko Herden)




Alles von Bryan Singer in dieser Datenbank:

- Bohemian Rhapsody (Großbritannien, USA 2018)
- X-Men - Zukunft ist Vergangenheit (Großbritannien, USA 2014)
- Jack And The Giants (USA 2013)
- Superman Returns (Australien, USA 2006)
- X-Men (USA 2000)
- Musterschüler, Der (USA 1998)
- Üblichen Verdächtigen, Die (USA 1995)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE