//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



Leichen pflastern seinen Weg

(Frankreich/Italien 1968)

Originaltitel: Il Grande Silenzio
Alternativtitel:
Regie:
Sergio Corbucci
Darsteller/Sprecher: Klaus Kinski, Jean-Louis Trintignant, Frank Wolff, Luigi Pistilli ,
Genre: - Western


Utah 1898. Tief liegt der Schnee und der Kopfgeldjäger Loco geht seiner Arbeit unbarmherzig nach. Dabei geht er nicht nur kaltherzig gegenüber die Verbrechern vor, sondern ebenso brutal verhält er sich den Menschen gegenüber, die ihm Vorteile versprechen. Das dabei der eine oder andere Unschuldige dran glauben muss, ist nicht weiter schlimm. Von den Angehörigen und Freunden der Getöteten wird der Revolverheld Silence angeheuert, damit dieser Loco zur Strecke bringt. Ein frisch eingetroffener Sheriff macht die Sache noch komplizierter.

Ohne Zweifel einer der besten Western aller Zeiten, was in erster Linie natürlich am Ausnahmeschauspieler Klaus Kinski liegt, der hier wieder mal seine volle Bandbreite an Wahnsinn ausleben darf und es auch tut. Man merkt ihm die innerliche Zeitbombe an, die jeden Augenblick hochgehen kann und dann knallt es ganz gewaltig. Ohne jede Frage ist Kinski einer der ganz grossen und ganz interessantesten Schauspieler aller Zeiten. „LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG“ besticht aber auch durch seine kalte und pessimistische Atmosphäre (was nicht nur am Schnee liegt). Auch wirkt alles schmuddelig und schmutzig und die Geschichte an sich ist grossartig. Und die Musik von Ennio Morricone gibt den Rest dazu. Ich habe es schon immer gesagt. Die Italiener machen die besten Western.

Die deutsche DVD von Kinowelt präsentiert den Film in 1:1,66 (4:3) / Mono (Dolby Digital) sowie in den Sprachfassung Deutsch und Italienisch. Untertitel sind in Deutsch (ausblendbar) verfügbar. Als Extras gibt es ein Interview mit Klaus Kinski sowie Produktionsnotizen. Der Film ist das erste Mal ungeschnitten und in der restaurierten Fassung. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Sergio Corbucci in dieser Datenbank:

- Zwei Companeros (BRD, Italien, Spanien 1970)
- Leichen pflastern seinen Weg (Frankreich/Italien 1968)
- Django (Italien, Spanien 1966)
- Minnesota Clay (Frankreich, Spanien, Italien 1964)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE