//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Es
(USA 2017)
- The Mermaid
(China 2016)
- Twin Peaks - Staffel 3
(USA 2017)
- Finding Ms. Right
(USA 2012)
- Megavixens
(USA 1970)
- Metalhead
(Island 2011)
- Frankensteins Fluch
(Großbritannien 1957)
- Er ist wieder da
(Deutschland 2015)
- Der Perser Und Die Schwedin
(England, Schweden 1961)
- Dienerinnen Des Satans
(Frankreich, Belgien 1973)
- Gigant Des Grauens
(USA 1958)
- Die Rache Des Hauses Usher
(Frankreich, Spanien 1988)
- My Summer Of Love
(Großbritannien 2004)
- Killjoys - Space Bounty Hunters - Staffel 1
(Kanada 2015)
- Drones
(USA 2013)
- Falling Skies - Staffel 1
(USA 2011)
- Midnight Special
(USA 2016)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- Gespenster-Krimi (Contendo Media) - Episodenführer Folge 01-10
(BRD ab2015)
- Who Am I - Kein System ist sicher
(Deutschland 2014)
- Geschichten aus der Gruft - Staffel 1
(USA 1989)
- Bad Neighbors 2
(USA 2016)
- Nachtasyl
(Japan 1957)
- Die Mächte des Lichts
(USA 1982)



Perry Rhodan - Plejaden - Episodenführer Folge 01-10

(BRD 2015)

Originaltitel: Perry Rhodan - Plejaden - Episodenführer Folge 01-10
Alternativtitel:
Regie:
Dennis Ehrhardt
Darsteller/Sprecher: Torben Liebrecht, Eva Michaelis, Santiago Ziesmer, Oliver Stritzel, Michael Harck, Thomas Schmuckert, Jürgen Holdorf, Klaus Dittmann, Dietmar Wunder, Tilman Borck, Udo Schenk, Patrick Bach, Johannes Steck, Elena Wilms, Kai-Henrik Möller, Gerhart Hinze, Frank Gustavus, Silke Haupt, Katharina von Keller, Lutz Mackensy, Holger Mahlich, Henning Nöhren, Ilya Welter, Thomas Petruo, Franziska Pigulla, Tim Kreuer, Detlef Bierstedt, Bernd Rumpf, Boris Tessmann, Souzan Alavi, Anna Kumosiak, Andreas Mannkopff, Bernd Vollbrecht, Klaus Sonnenschein, Helmut Krauss, Manfred Liptow, Peter Kirchberger, Celine Fontanges, Achim Schülke, Dagmar Dreke, Walter Wigand, Frank Felicetti, Ben Hecker, Konstantin Graudus, Stefan Krause, Andreas Schmidt, Flemming Stein, Lutz Riedel, Julia Casper, Robin Brosch, Katja Brügger, Julia Fölster, Josef Ostendorf, Alexander Rieß,
Genre: - Science Fiction/Fantasy - Horspiel/Hörbuch


Die wievielte „Perry Rhodan“-Hörspielserie seit den 70er Jahren ist dies eigentlich? Anscheinend sorgt der Name „Perry Rhodan“ immer noch für Aufmerksamkeit und lohnenswerte Verkaufszahlen – auch fast 55 Jahre nachdem der erste Roman erschienen ist. Das ist schon eine beeindruckende Leistung und für eine gut gemachte Science Fiction-Hörspielserie sollte immer Platz auf dem Markt sein, was man ja an den erfolgreichen „Mark Brandis“-Hörspielen hören kann.

Nun hat sich also Zaubermond des Themas angenommen, nachdem man mit „Dorian Hunter“ ja schon eine großartige Horror-Serie im Programm hat. Um den Fans aber etwas besonderes zu bieten, hat man nicht einfach ein paar Heftromane vertont, sondern eine ganz eigene Storylinie schreiben lassen, die einen in sich geschlossenen 10-Teiler ergibt und sich ohne Widersprüche in das „Perry Rhodan“-Universum einfügt.

Wie man es von Zaubermond gewohnt ist, hat man rundum gute Arbeit geleistet. Wichtig ist natürlich, dass in einer „Perry Rhodan“-Serie die Titelfigur auch selbst im Mittelpunkt steht – was in den Romanen und auch bei manchen Hörspielen nicht immer der Fall war. Hier hat man Torsten Liebrecht als Sprecher des „Unsterblichen“ engagiert, was gut passt. Ohne Gewöhnungsphase akzeptiert man den Sprecher als Hauptfigur. Auch sonst wurden hervorragende Sprecher ausgewählt, so dass man hier durchweg hohes Niveau geboten bekommt. Soundtechnisch wird zudem groß aufgefahren, hier gibt es absolut nichts auszusetzen, alles ist perfekt abgemischt und musikalisch untermalt. Die Soundeffekte sind teilweise wirklich bombastisch und lassen den sonst überstrapazierten Begriff „Kopfkino“ einmal mehr wahr werden.

Die Aufmachung im zweifach klappbaren DigiPak ist ebenfalls sehr edel und stylisch. Schön wäre noch eine Box, die alle zehn geplanten Folgen aufnimmt.

Was den Aufwand dieser neuen Serie angeht, so ist derzeit im Science Fiction-Bereich wohl nur „Mark Brandis“ auf vergleichbaren Niveau und man kann nur hoffen, dass die Serie sich durchsetzt und alle 10 Folgen auch wirklich erscheinen und dann vielleicht sogar eine Fortsetzung folgt.



Folge 01 – DIE 144 KAMMERN – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-441-4

Eine weltraum-archäologische Forschungsstation im Plejadennebel gerät in Gefahr, als sie eine außergewöhnliche Entdeckung macht, die das Geheimnis der Unsterblichkeit lüften könnte. Als Perry Rhodan und sein Gefährte der Mausbiber Gucky zu Hilfe kommen, geraten sie in eine Falle…

Mit einer Mischung aus leicht esoterischen Motiven und jeder Menge Action startet die neue Serie in knackigen 42 Minuten Laufzeit. Das klingt zwar kurz, aufgrund des hohen Tempos stört das aber nicht, im Gegenteil, hier passiert in jeder Minute etwas, so dass man schon ziemlich genau zuhören muss, um die Handlung komplett zu erfassen. Sicher werden einige Details in den nächsten Folgen noch weiter ausgebaut, so dass die Reihe vermutlich am Ende wie ein langes Hörspiel erscheinen wird.

Mit dem Mausbiber Gucky ist eine besonders beliebte Figur des „Rhodan“-Universums dabei und wer könnte sie besser darstellen, als „Sponge Bob“ Santiago Ziesmer? Er hält sich aber zurück und macht nicht den Fehler, sich hier selbst zu kopieren. Man erkennt seine Stimme, logisch – was ja auch Sinn der Besetzung sein dürfte – aber Ziesmer verfällt nicht ins Overacting.

Natürlich bleiben hier noch viele Fragen offen und man sollte „Die 144 Kammern“ als Eröffnungsfolge anhören, die neugierig auf mehr macht. Sicher werden die weiteren Folgen sich stärker auf einzelne Aspekte der Handlung konzentrieren und nicht immer so episodenhaft wie hier sein. Als Einstieg wird hier aber eine starke Folge geboten.


Folge 02 – SPLITTER DER UNSTERBLICHKEIT – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-442-1

Es bleibt nicht mehr viel Zeit für Perry Rhodan und seine Mannschaft, den Sturz ihres Raumschiffs in die Sonne des Survlin-Systems zu verhindern. Nur mit Hilfe des Teleporters Gucky kann die Mannschaft rechtzeitig evakuiert werden. Die Rettung der aus dem Kälteschlaf erwachten Lkandoner bringt aber ganz neue Gefahren mit sich, denn der Oxtorner Kalton Morkena hat ganz eigene Interessen an den mysteriösen Fremden aus einer unfassbar fernen Vergangenheit…

Der zweite Teil der „Plejaden“-Reihe ist mit knapp 35 Minuten Laufzeit arg kurz geraten, was im Internet auch recht kontrovers diskutiert wurde. Zwar erinnert die Laufzeit an die Europa-Hörspiele der frühen 80er Jahre und für knapp 10 € Kaufpreis wird tatsächlich relativ wenig geboten. Allerdings ist das Tempo der Geschichte hoch, die Action bombastisch und die Machart höchst aufwändig. Ich vermute mal, das Konzept der Serie ist es, die Story in einzelnen Kapiteln zu erzählen, eben wie in einem Buch und auch da sind ja nicht alle Kapitel gleich lang. Und wenn kommende Folgen wieder länger sind, kann ich gut damit leben – mal ganz abgesehen davon, dass so manches überlange Hörspiel außer der Laufzeit nicht viel zu bieten hat.

Ansonsten wird die Geschichte aus Folge 1 nahtlos fortgesetzt und man befindet sich jetzt mitten in der Handlung, so dass man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Was hat es mit den uralten Lkandonern auf sich?


Folge 03 – DAS VOLK DER SCHLÄFER – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-443-8

Guckys Spacejet ist auf dem Planeten der Lkandoner abgestürzt, doch bei der Rettungsmission werden von dem Mausbiber und dem ihn begleitenden Lkandoner Tindras´Solekort keine Spur gefunden. Lediglich anhand der Logbucheinträge kann der Absturz rekonstruiert werden. Gucky und Tindras erforschten eine verlassene Ruinenstadt, die voller Überraschungen steckt. Welche Katastrophe hat die Stadt zerstört und was ist mit den Einwohnern geschehen? Der Mausbiber und der Lkandoner müssen plötzlich um ihr Leben kämpfen…

Die dritte Folge des „Plejaden“-Zyklus konzentriert sich voll und ganz auf Gucky, was Sprecher Santiago Ziesmer zur Hauptfigur macht. Und trotz seiner prägnanten Stimme hört man inzwischen nicht mehr „Sponge Bob“ oder „Steve Urkel“, sondern tatsächlich „Gucky“, was einfach daran liegt, dass er hier zum einen keine „witzigen“ Texte sprechen muss, sondern eine ernsthafte Figur und zum anderen einfach so klingt, wie man sich „Gucky“ immer vorgestellt hat. War ich anfangs noch etwas skeptisch über seine Wahl als Sprecher, so stellt er sich inzwischen als perfekte Besetzung heraus.

Die Geschichte wird überwiegend in Rückblicken erzählt, was gut funktioniert. Das hat zur Folge, dass andere Hauptfiguren und Perry Rhodan selbst kaum auftreten. Allerdings sorgt es für Abwechslung in dieser unglaublich rasant inszenierten Serie und verstärkt den Kapitel-Charakter eines Buches.

Nach der sehr kurzen zweiten Episode gibt es diesmal immerhin 42 Minuten Laufzeit, allerdings inklusive Rückblick und Vorschau. Mich persönlich stören die kurzen Laufzeiten der einzelnen Folgen nicht so sehr. Vermutlich hätte man den 10-Teiler auch auf insgesamt 6 CDs verteilen können. Aber ich vermute, dass die Produktionskosten aufgrund der Effekte und großartigen Sprecher relativ hoch waren und die Herstellung der CDs nimmt einen vergleichsweise kleinen Teil davon ein. So sollte man es dem Zaubermond Verlag gönnen, dass dadurch ein wenig mehr Umsatz generiert wird.


Folge 04 – AUSGELIEFERT AUF OXTORNE – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-444-5

Während Gucky und Tindras´Solekort immer noch auf dem Tiefblauen Planeten vermisst werden, ist Perry Rhodan mit Taisha Konta zum Planeten Oxtorne unterwegs, einer lebensfeindlichen Welt, die von den Nachfahren terranischer Kolonisten bewohnt ist, die sich der Umwelt im Laufe der Generationen angepasst haben. Die Suche nach dem Oxtorner Kalton Morkena gestaltet sich auf dessen Heimatwelt schwer, denn hier hat er alle Vorteile, um seinen Plan mit den Lkandonern fortzuführen. Rhodan muss nicht nur herausfinden, was Morkenas Ziele sind, sondern auch um sein Leben kämpfen…

Nach der actionreichen Folge 3 geht es diesmal etwas gemächlicher zu und die Handlung orientiert sich eher an Krimi-/Thriller-Motiven. Die Geschichte wird vorangetrieben, aber noch bleibt unklar, wie sich die verschiedenen Fäden irgendwann verbinden. Wenn die Macher sich an klassische Regeln des Geschichtenerzählens halten, dürfte es in Folge 5 und 6 zu einem Höhepunkt kommen, bevor dann das große Finale in Folge 10 vorbereitet wird.

Wie schon in Folge 3 wird hier das Stilmittel der Rückschau genutzt, was hier und da hilft, die Handlung etwas schneller voranzutreiben. Daraus ergibt sich aber auch, dass die Laufzeit wiederum nur rund 40 Minuten beträgt, das Tempo aber hoch bleibt.

Technisch ist wie immer alles im grünen Bereich, besonders gelungen ist diesmal die dezente Geräuschkulisse der Kuppelstadt auf Oxtorne, die viel zur Atmosphäre beiträgt.


Folge 05 – VITALENERGIEN – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-445-2

Der USO-Suchtrupp unter Leitung von Lenny Hestis ist erfolgreich…er findet Gucky und Tindras´Solekort in der verwüsteten Kristallstadt. Gucky berichtet, wie sie auf zunächst skeptische Lkandoner gestoßen sind und erst die Tatsache, dass Tindras´Solekort einer der 144 Schläfer war, erhalten sie Hilfe. Doch schon droht neue Gefahr durch ein schreckliches Metallwesen…

Der Wechsel zwischen den beiden Handlungssträngen um Perry Rhodan auf der einen und Gucky auf der anderen Seite wird konsequent fortgeführt, man darf gespannt sein, wann diese wieder zusammengeführt werden, denn immerhin geht es bald auf das Finale der zehnteiligen Serie zu.

Diesmal erfährt man ein bisschen mehr über die Hintergründe der 144 lkandonischen Schläfer, allerdings etwas verschachtelt in Rückblicken auf mehreren Ebenen, so dass man schon recht genau zuhören muss. Endlich erhalten die Lkandoner eine etwas genauere Hintergrundgeschichte und die ist durchaus spannend und fantastisch.

Da in dieser Folge überwiegend eben dieses außerirdische Volk im Mittelpunkt steht und dazu auch noch der Mausbiber Gucky, ist das Zuhören aufgrund der fast durchgehend verfremdeten Stimmen manchmal etwas anstrengend, aber da die Laufzeit nur 45 Minuten beträgt, kann man das leicht durchstehen.


Folge 06 – GEHEIMSTATION UNTER DEM EIS – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-446-9

Inzwischen ist klar, dass der Oxtorner Kalton Morkena hinter dem Geheimnis der Vitalenergiespeicher der Lkandoner her ist um so hinter das Geheimnis der relativen Unsterblichkeit zu kommen. Perry Rhodan erfährt von dem Haluter Karu Teslek wichtige neue Informationen und dieser ist begeistert von der Aussicht, für seine Forschungen mit lebendigen Lkandonern sprechen zu können. Währenddessen hat Morkena das Versteck der Lkandoner ausfindig gemacht und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit…wird Perry Rhodan vor Kalton Morkena die geheime Basis erreichen, um den Angriff zu verhindern?

Eine fast reine Action-Folge mit hohem Tempo, dramatischen Schlachten, Verschwörungen und ein paar inhaltlichen Erkenntnissen. Ganz klar, mit dem Start in die zweite Hälfte der Serie arbeiten die Macher auf das Finale hin. Sicher werden noch ein oder zwei etwas ruhigere Folgen kommen, aber dann dürfte es mit ziemlicher Sicherheit einen bombastischen Höhepunkt geben.

Bei rund 40 Minuten Laufzeit ist sichergestellt, dass es keinen Leerlauf gibt, was diese Folge zu einem Höhepunkt der bisherigen Serie macht. Auch, weil es immer wieder überraschende Entwicklungen gibt.


Folge 07 – IM AUFTRAG DER SUPERINTELLIGENZ – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-447-6

Der Angriff des mysteriösen Metallwesens auf die Lkandoner konnte zwar abgewehrt werden, jedoch ist es entkommen. Nachdem inzwischen klar ist, dass dieser Bote im Auftrag einer Superintelligenz handelt macht Gucky sich an die Verfolgung, um endlich herauszufinden, warum das Volk der Lkandoner so wichtig ist. Was er herausfindet ist mehr als schockierend…

So langsam werden ein paar Mysterien der Handlung in Richtung Auflösung getrieben. Vermutlich geht das in der nächsten Folge noch ein wenig weiter und dann liefern die letzten beiden Teile das – hoffentlich – monumentale Finale. Die Episode konzentriert sich wieder hauptsächlich auf Gucky und ist diesmal recht düster gehalten. Das Thema „Superintelligenz“ gibt es seit den frühesten „Perry Rhodan“-Tagen als „ES“ dem Terraner die relative Unsterblichkeit schenkte. Ähnlich, wie beispielsweise bei Star Trek („V´ger“, „Q“) sind aber auch diese Superintelligenzen nicht unfehlbar und können besiegt werden, jedenfalls, wenn sie feindselig sind. Die Frage ist deswegen bei dieser Serie nicht, ob am Ende alles gut ausgeht, sondern, wie Perry Rhodan und Gucky das Volk der Lkandoner retten. Es würde mich nicht wundern, wenn es am Ende noch die eine oder andere fette Überraschung gibt.


Folge 08 – VERRAT – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-448-3

Kalton Morkena befreit seine Söldner, die eigentlich sicher verwahrt werden sollten. Derweil hat Perry Rhodan die Lkandoner auf eine geheime Raumstation gebracht, um sie zu schützen. Als ein Bombenanschlag auf Perry Rhodan und Gucky erfolgt, gerät die Situation außer Kontrolle. Gibt es einen Weg, die Vitalenergiespeicher der Lkandoner zu entfernen, ohne diese zu gefährden? Es scheint einen Verräter in den eigenen Reihen bei den Menschen zu geben…

Die Ereignisse überschlagen sich. Obwohl diese 8. Folge mit deutlich unter 30 Minuetn Laufzeit einen neuen Rekord aufstellt, was die Kürze eines Hörspiels angeht, passiert hier wahnsinnig viel. Eigentlich war zu erwarten, dass kurz vor dem Finale in Folge 9 und 10 noch einmal durchgeatmet werden kann, doch das war ein Trugschluss. Was will Kalton Morkena mit seinen Söldnern? Welche Pläne verfolgt die Superintelligenz und welche Geheimnisse haben die Lkandoner noch?

Antworten gibt es in dieser Folge kaum, stattdessen atemlose Action an mehreren Schauplätzen, so dass „Verrat“ eine Art Übergangsfolge ist, die die Basis für die beiden letzten Folgen legt.


Folge 09 – WEG ZUR UNSTERBLICHKEIT – CD – 2015 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-449-0

Kalton Morkena pflanzt die Erinnerungen der toten Taisha Konta in einen künstlichen Körper ein und hält sie so am Leben. Da der Körper aber schnell verfallen wird, braucht er die Vitalenergiespeicher, die Gucky gerade zum Planet der Lkandoner bringt. Taisha ist also gezwungen, wieder gegen Gucky und Perry Rhodan zu arbeiten, um ihr eigenes Leben zu retten…

Mit großen Schritten nähert sich der „Plejaden“-Zyklus dem Höhepunkt und Ende. Und wie nicht anders zu erwarten war, wird es dramatisch und actionreich. Dass Taisha Konta noch einmal eine wichtige Rolle spielt, hätte man wohl nicht unbedingt erwartet. Die große Entscheidung steht bevor und Rhodan, Gucky, die Lkandoner, Kalton Morkena und die Superintelligenz werden garantiert zusammentreffen.

Da es in der Vergangenheit viel Kritik gab, dass die Folgen teilweise sehr kurze Spielzeiten hatten, hat man sich entschlossen, als kleinen Bonus den Soundtrack zur Serie auf die beiden letzten Folgen verteilt zu veröffentlichen. Eine gute Idee, bietet „Plejaden“ doch tolle Klänge von Andreas Meyer. Die ersten 9 Tracks gibt es hier zu hören, den Rest am Ende von Folge 10.


Folge 10 – DIE VITAL-MASCHINE – CD – 2016 – Zaubermond – ISBN 978-3-95426-450-6

Auf dem Planeten Fortlan hat der Bote der Superintelligenz die Vital-Energie-Maschine umprogrammiert, so dass sie jetzt den Tod bringt. Ihr erstes Opfer soll Taisha Konta werden, was das Volk der Lkandoner kollektiv telepathisch miterlebt. Sie sollen die nächsten Opfer sein. Kalton Morkena trifft ebenfalls auf dem Planeten ein und will die Maschine für seine eigenen Zwecke nutzen…es kommt zur letzten Konfrontation…

Der dramatische Höhepunkt und das vorbestimmte Ende des „Plejaden“-Zyklus ist erreicht und alle Handlungsfäden laufen zusammen. Wer bis hierhin dabei war bekommt einige Antworten auf offene Fragen und wird zufrieden sein, denn „Plejaden“ enthält so ziemlich alles, was „Perry Rhodan“ seit über 50 Jahren ausmacht: eine spannende, ernsthafte Science Fiction-Geschichte, interessante außerirdische Völker, eine Superintelligenz, das Thema Unsterblichkeit, Action, Drama, Weltraumabenteuer und mehr. Der hohe Produktionsstandard und die tollen Sprecher lassen hoffen, dass es, sofern die Verkaufszahlen ausreichend waren, eine weitere Vertonung neuer Abenteuer des unsterblichen Terraners geben wird.

Man sollte jetzt unbedingt alle 10 Teile noch einmal hintereinander weg als langes Hörspiel anhören. Vermutlich wird man viele Details, die in den Pausen zwischen den einzelnen Folgen vielleicht nicht immer hängengeblieben sind, entdecken und so die Reihe noch einmal besonders genießen können. Das Konzept, eine klar umrissene Geschichte innerhalb einer festen Anzahl von Folgen zu erzählen hat sich bewährt und hält einen festen Käuferstamm vermutlich besser, als eine Endlosserie. Experiment geglückt.

Als Bonus gibt es weitere Tracks der Hörspielmusik. (A.P.)



Buch: Andrea Bottlinger nach einem Expose von Christian Montillon



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Dennis Ehrhardt in dieser Datenbank:

- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 31-40 (Hörspielserie) (BRD ab2016)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 21-30 (Hörspielserie) (BRD ab2013)
- STAR WARS – THE CLONE WARS (Epsiodenführer) (Hörspiel-Serie) (BRD ab2011)
- Elfen, Die – Elfenwinter Folge 01-05 (Episodenführer) (Hörspielserie) (BRD ab2011)
- Dorian Hunter – Dämonenkiller – Episodenführer Folge 11-20 (Hörspielserie) (BRD ab2010)
- Dorian Hunter - Dämonenkiller - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie) (BRD ab 2008)
- Perry Rhodan - Plejaden - Episodenführer Folge 01-10 (BRD 2015)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE