//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- ARQ
(USA 2016)
- Das Spiel
(USA 2017)
- Lightning Strikes
(Bulgarien 2009)
- The Bride
(Russland 2017)
- The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben
(Großbritannien, USA 2014)
- Leptirica
(Jugoslawien 1973)
- Grenzüberschreitungen - Exkursionen In Den Abgrund Der Filmgeschichte - Marcus Stiglegger
(BRD 2018)
- Vampira
(Großbritannien 1974)
- Hänsel vs. Gretel
(USA 2015)
- The Little Girl - Das Böse hat einen Namen
(Spanien 2012)
- Schatz, nimm du sie!
(Deutschland 2017)
- Moontrap - Angriffsziel Erde
(USA 2016)
- Kingsglaive – Final Fantasy XV
(Japan 2016)
- Dracula Jagt Mini-Mädchen
(England 1972)
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)



Burg Frankenstein - Episodenführer (Hörspielserie)

(BRD 2005, 2006, 2009)

Originaltitel: Burg Frankenstein - Episodenführer (Hörspielserie)
Alternativtitel:
Regie:
Thomas Birker
Darsteller/Sprecher: Christian Rode, Rainer Schmitt, Konrad Halver, Andreas von der Meden, Heidi Schaffrath, Kerstin Draeger, Norbert Langer, Fabian Harloff, Peter Joseph Schmitz, Angie Bell, Thomas Birker, Joschi Hajek, Anne Kirchberg, Melanie Eberlei, Olaf Böttcher, W. Weber, Sai Hooboty-Fard, Claudio "Hank" Vorlauf, Thomas Vaterodt, Michaela Misof, Thorsten Schwantzer, Marc Andre Pippinger, Gisela Trowe, Bernhard Hoecker, H.G. Francis, Henry König, Teresa Merz, Nadia Hooboty-Fard, Carsten Bohn, Kurt Lang, Henrik Alt, Jürgen Brunner, Gabriele Wienand, Costa Illmatic Meronianakis, Bert Stevens, Gilda Mempel, Elisabeth von Glasenapp, Sabine Eni Mestan, Mario Cuneo, Dirk Heinrich, Jörg Schlarmann, Marcus Görner, Patrick Holtheuer, Erik Albrodt, Tom Steinbrecher, Claudia Meyer, Fabian Münzer,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery - Horspiel/Hörbuch




Folge 1 – SCHRECKENSNACHT AUF BURG FRANKENSTEIN - DreamLand Productions – 2005 – CD – ISBN 3-939066-00-1

Burg Frankenstein bei Darmstadt, dort findet jedes Jahr zu Halloween eine Riesenveranstaltung statt, die unzählige Horrorfans und Touristen anlockt. Eine Clique junger Leute erweckt durch eine magische Zeremonie versehentlich das echte Frankenstein-Monster zu neuem Leben und während der großen Halloween-Show kommt es zur Katastrophe...

Mary Shelleys Romanfigur Baron Victor Frankenstein, der einen „neuen Menschen“ aus Leichenteilen geschaffen hat, kennt wohl fast jeder, allerdings wohl eher aus den unzähligen Filmen, die von der eigenen Geschichte meist nicht viel übrig gelassen haben. Dass Mary Shelley in ihre Geschichte geschickt reale Dinge eingebaut hat, wissen die wenigsten. So findet man nahe Darmstadt in Südhessen die Ruine der echten Burg Frankenstein, die dem verrückten Wissenschaftler wohl den Namen verschafft hat. Nun hat dort wahrscheinlich nie ein Wissenschaftler Experimente mit Menschen vorgenommen, ein gruseliger Ort ist es aber schon und so findet dort jährlich im Oktober ein großes Halloween-Fest statt.

Das wurde für den legendären Dan Shocker („Macabros“, „Larry Brent“) die Ausgangslage für seine Serie „Burg Frankenstein“, die nun vom sympathischen Label Dreamland Productions als Hörspielserie vertont wird. Mit einer quasi Fortsetzung der legendären Europa-Gruselserie hat man bei Dreamland ja schon einen echten Trumpf in der Hand, mit „Burg Frankenstein“ folgt ein weiterer, denn den typischen Stil von Dan Shocker bekommt man immer wieder gerne zu Ohren. Im Prinzip ist die Ähnlichkeit zu „Larry Brent“ deutlich zu hören, Storyaufbau, Inhalt und Atmosphäre sind ähnlich, auch, wenn die Personenkonstellattionen anders sind. Dazu gibt es natürlich den lieb gewonnen Trash-Faktor, wie es bei Heftroman-Vertonungen unbedingt notwendig ist. Dreamland Productions hat für diese erste Folge eine Mischung aus Stars der Sprecherszene und Laien zusammengestellt, wobei allerdings die qualitativen Unterschiede hier extrem zum Vorschein kommen. Es ist aber auch nicht ganz fair, „namenlose“ Amateure solchen genialen Sprechern wie Christian Rode, Konrad Halver, Rainer Schmitt oder Andreas von der Meden gegenüber zu stellen. Da kann man sich noch so viel Mühe geben und verliert trotzdem haushoch. Engagiert gehen aber alle zur Sache und sicher darf man da noch eine Entwicklung erwarten. Wirklich gruselig ist das Hörspiel nicht (zumindest, wenn man es, wie ich, an einem sonnigen Sonntagvormittag anhört), aber abends im Bett macht das sicher noch mal so viel Spaß.

Produktion, Geräusche und musikalische Untermalung sind einwandfrei. Einziges Manko, und das ist typisch für die DreamLand Hörspiele, ist die zu lange Laufzeit, was wie immer für einige Längen sorgt. Statt die CD-Laufzeit von 75 Minuten voll auszunutzen sollte man überlegen, in Zukunft auf vielleicht 60-65 Minuten hin zu produzieren und so die Geschichten etwas zu straffen. Aber mal ganz abgesehen davon, hatte ich viel Spaß an diesem Hörspiel und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Buch: Thomas Birker und Christian Daber


Folge 2 - MONSTER-TESTAMENT VON BURG FRANKENSTEIN - DreamLand Productions – 2006 – CD – ISBN 3-939066-01-X

Das Frankenstein-Monster ist nur scheinbar tot und wird von dem durch eine fremde Macht gesteuerten Frank Polzin befreit. Die Freundin von Reporter Robert Nordan wird entführt und der Verwalter von Burg Frankenstein soll das mysteriöse Monster-Testament und ein geheimes Geister-Brevier ausfindig machen...die Ereignisse überschlagen sich und Nordan gerät mit Kommissar Berkmann in unheimliche Geschehnisse...

Endlich wird die „Burg Frankenstein“-Serie von Alt-Meister Dan Shocker fortgesetzt! Und das DreamLand-Label hat dafür eine geradezu unglaubliche Sprecherriege aufgefahren. Stars wie Christian Rode, Rainer Schmitt (unverzeihlicherweise im Booklet falsch geschrieben, das sollte nicht passieren), Heidi Schaffrath, Andreas von der Meden, Gisela Trowe, Konrad Halver, Henry König...mehr geht kaum. Schon beeindruckend, so viele lieb gewonnene Stimmen in einem Hörspiel zusammen zu hören, das dann auch noch aus der eher trashigen (im positiven Sinne) Ecke kommt. Dazu weitere bekannte Namen wie Fabian Harloff, der immer mehr Spaß an Hörspielproduktionen zu finden scheint und erstmals in einem Hörspiel Bernhard Hoecker, der seine Sache auch recht gut macht und gerne weitere Sachen aufnehmen darf. Als Gaststars auch noch zwei Leute, die man sonst eigentlich eher „hinter den Kulissen“ lieb gewonnen hat, nämlich der Hörspiel“gott“ H.G. Francis und Carsten Bohn, Komponist unzähliger unvergessener Hörspielmusiken.

Bei so einem Trara kommt es auf das Hörspiel selbst fast nicht mehr an. Und trotzdem ist die zweite Folge von „Burg Frankenstein“ für meinen Geschmack wieder gut gelungen. Man sollte allerdings auf den trashigen Groschenromanstil von Dan Shocker stehen, anspruchsvolle Gruselstimmung im Stile von Poe- oder Lovecraft-Vertonungen gibt es hier nämlich nicht. Stattdessen gibt es leichtere Unterhaltung, die aber doch Spannung aufkommen lässt und einfach Spaß macht und somit auf jeden Fall ihre Existenzberechtigung hat. Bei einigen Leuten ist die erste „Burg Frankenstein“-Folge nicht so gut angekommen, mir gefällt´s auf jeden Fall und eine Fortsetzung wäre wünschenswert. Produktionstechnisch gibt es hier nichts auszusetzen und die Sprecher sind sowieso eine Klasse für sich. Musik und Geräuscheffekte gehen locker und leicht als solide und passend durch. Das Tempo der Folge ist zudem durchgehend höher als beim Vorgänger, so dass es beinahe keine Längen mehr gibt. Alles in allem eine klare Steigerung zur auch schon nicht schlechten ersten Folge. (A.P.)

Buch: Thomas Birker und Christian Daber


Folge 3 – DIE HORROR-BRAUT VON BURG FRANKENSTEIN - DreamLand Productions – 2009 – CD – ISBN 978-3-939066-02-6

Reporter Robert Nordan wird wieder in die Ereignisse um das Monster von Burg Frankenstein hineingezogen. Eine mysteriöse Sekte will ihn davon abhalten, weitere Nachforschungen anzustellen, doch natürlich stößt er auf weitere Geheimnisse. Frankensteins Experimente gingen offenbar viel weiter, als man glauben kann. Nordan und Brenda Dawson stoßen auf Charlotte von Bargont, die einstmals die Geliebte von Victor von Frankenstein war und nun dessen Experimente heute fortsetzen will. Ihr Ziel ist es, ihren geliebten Victor wieder zum Leben zu erwecken…auch, wenn sie dafür bis nach Amerika gehen muss…

Tja, da hat DreamLand 2005 sein erstes großes Hörspiel-Projekt in Angriff genommen und dann wird eben dieses durch andere Serien ganz schnell überholt, so dass die Fortsetzungen Jahre auf sich warten lassen. Das liegt sicher auch daran, dass der kommerzielle Erfolg sich wohl im überschaubaren Rahmen gehalten hat und von den anderen DreamLand-Serien einfach mehr verkauft wurde. Trotzdem ist es schön, dass man sich wenigstens die Mühe gemacht hat, die vierbändige Buchserie von Altmeister Dan Shocker (verstorben 2007) zu Ende zu bringen, auch, wenn die letzten beiden Teile hier nun auf einer CD zusammengefasst wurden. Immerhin wird die Geschichte vernünftig beendet und das ist DreamLand hoch anzurechnen und zeigt deutlich, dass da eben noch Fans am Werk sind und keine reinen Geschäftsleute.

Nun ist die „Burg Frankenstein“-Serie auch nicht gerade Shockers größter Wurf gewesen und zudem geht es sowohl inhaltlich, als auch bei der Hörspielumsetzung mächtig trashig zu, was eben nur eine bestimmte, recht kleine Klientel anspricht. Ich zähle mich dazu und fühle mich gut unterhalten, ja, die deutliche Straffung der Handlung im Gegensatz zu den ersten beiden CDs tut dem Hörspiel gut. Wie gewohnt treffen bei den Sprechern echte Stars der Szene auf mehr oder weniger begabte Amateure, was ganz ordentlich umgesetzt wurde. Soundtechnisch und von der Produktion her gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Der Trashfaktor wird durch einige Gags hervorgehoben, zum Beispiel in Form des Leichenbeschauers Dr. Hoppe, den Kultmusiker Carsten Bohn in herrlichstem Hamburger Slang völlig übertrieben darstellt. Ob ein Spruch wie „Treffen wir uns in einer halben Stunde. – Gut, sagen wir in 30 Minuten“ allerdings wirklich als Witz gemeint war, oder ob es sich hier um einen Dialogbuch-/Regiefehler handelt, kann ich allerdings nicht sicher sagen. Ist aber auch egal. Wer auf eine schräge Portion Horror-Krimi mit Storys, die vielleicht für „Larry Brent“ als nicht interessant genug angesehen wurden, steht, kann hier bedenkenlos zugreifen. Alleine schon das Covermotiv von Folge 3 ist absolut lohnenswert.

Buch: Thomas Birker und Alexander Kath (A.P.)




Alles von Thomas Birker in dieser Datenbank:

- DREAMLAND-GRUSEL – Episodenführer Folge 31-40 (BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 51-60 (Hörspielserie) (BRD ab2015)
- DreamLand-Grusel – Episodenführer Folge 11-20 (BRD ab2011)
- Faith Van Helsing - Episodenführer - Season 2 (Hörspiel-Serie) (BRD ab2008)
- DreamLand-Grusel – Episodenführer Folge 01-10 (BRD ab2005)
- Dreamland-Grusel - Episodenführer Folge 21-30 (Hörspielserie) (BRD 2016)
- Codename Sam – Fluch Der Geister-Piraten (Hörspiel) (BRD 2007)
- Burg Frankenstein - Episodenführer (Hörspielserie) (BRD 2005, 2006, 2009)
- Mac Kinsey – Kampf Gegen Den Grünen Tod (Hörspiel) (BRD 2005)
- Mac Kinsey – Meine Seele Dem Teufel (Hörspiel) (BRD 2003)
- Mac Kinsey – Hochzeitsnacht Mit Dracula (Hörspiel) (BRD 2003)
- Tony Ballard - Episodenführer (Folge 01-10) (Hörspielserie) ( )

SUCHE

SUCHERGEBNISSE