//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Eye in the Sky
(Großbritannien 2015)
- Conjuring 2
(USA 2016)
- Dallas - Staffel 3
(USA 2014)
- 10 Cloverfield Lane
(USA 2016)
- Robogeisha
(Japan 2009)
- Das Rätsel Der Unheimlichen Maske
(England 1962)
- Mutant - Das Grauen Im All
(USA 1982)
- Blade Runner 2049
(Großbritannien, Kanada USA 2017)
- Planet USA
(Österreich 2012)
- Ein ganzes halbes Jahr
(USA 2016)
- The Boy
(USA 2016)
- Southbound - Highway To Hell
(USA 2015)
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)
- Eine schrecklich nette Familie - Staffel 4
(USA 1990)
- Angel of Death 2
(Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien 2007)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 61-70 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Junges Blut Für Dracula
(USA 1970)



Dämonenbrut - Insel der Dämonen 2

(BRD 2001)

Originaltitel: Dämonenblut - Insel der Dämonen 2
Alternativtitel:
Regie:
Andreas Bethmann
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Drei Bankräuber nehmen sich nach einem Überfall eine weibliche Geisel und flüchten mit einem Motorboot hinaus auf das offene Meer. Sie gelangen auf eine verlassene Insel kurz vor der Küste Italiens und hier müssen sie die Hölle im wahrsten Sinne des Wortes erleben. Dämonen sind hier, um die Herrschaft über die Erde zu erlangen. Bald darauf kommt die Armee, um die Kriminellen zu jagen, doch sie müssen es nun mit diesen furchtbaren Gegnern aufnehmen...

Auf die Geschichte können wir hier mal getrost pfeifen, denn diese ist kaum existent und im Grunde ja auch gar nicht wichtig. Dieses Produkt aus dem Hause X-Rated vom Regisseur Andreas Bethmann ist ein knallharter Splatter-Sexploitation-Movie. Es gibt jede Menge wirklich herber Effekte, die tief unter die Haut gehen und einiges des Menscheninneren nach außen kehren. Dazu gibt es noch eine handvoll hübscher Frauen (ich frage mich, wo Andreas Bethmann diese immer herbekommt), die auch einmal mehr als den blanken Busen zeigen. Mitunter gibt es sogar einige besonders deftige Sexszenen, wobei viele der knallharten Hardcore-Szenen rausgeschnitten wurden (man kann sie sich aber noch auf der DVD bei den Deleted Scenes anschauen). Schauspielerisch übrigens ist der Film nicht schlecht gelungen. Es handelt sich zwar ausschließlich um Amateur-Darsteller, doch die machen ihre Sache recht gut. Einzig Katja Bienert, die man noch aus einem „SCHULMÄDCHENREPORT“ und einigen anderen Streifen kennt, kann man hier als Professionelle bezeichnen.

Leider muss man sagen, dass die Synchro des Filmes nicht besonders gut ist. Andreas Bethmann hat hier nicht mit dem Originalton gearbeitet, sondern alles komplett nachsynchronisiert, wobei hier ganz klar auffällt, dass eine billige Synchro sehr viel kaputt macht. Das wäre ganz klar ein Punkt, der in Zukunft verbessert werden sollte.

Die deutsche DVD von X-Rated präsentiert den Film in Deutsch in Dolby Stereo sowie im Bildformat 16:9. Als Extras gibt es ein Special mit Outtakes, entfernten Szenen, Interviews, Behind The Scenes-Material und Trailern (35:56 Min.). (Haiko Herden)

Nach einem Überfall flüchten ein paar Gangster mit einer Geisel auf eine vor der italienischen Küste gelegene Insel, die auf keiner Seekarte verzeichnet ist und als verfluchter Ort des Bösen gilt. Auch ein paar Schiffbrüchige verschlägt es dahin. Schnell steigen furchterregende Dämonen aus der Hölle hinauf, um mit ihrer Dämonenbrut die Weltherrschaft zu erlangen. Zum Glück jedoch ist die deutsche Bundeswehr auf der Jagd nach italienischen Kriminellen und bekämpft die Dämonen mit ihren modernen Waffen...

Zugegeben, die Inhaltsangabe oben klingt ein wenig lieblos hingeschmiert, aber wer in einem Underground-, bzw. Bethmann-Film anspruchsvolle und immer logische Storys erwartet, hat wohl noch nie so einen Film gesehen. Dennoch handelt es sich bei „DÄMONENBRUT“ um Bethmann´s bisher besten Film, der immerhin über eine Story verfügt, auch wenn diese nur dünn ist und lediglich dazu dient, eine ganze Reihe heftigster Blut- und Gedärmeeffekte und jede Menge nackte Frauen zu zeigen, wobei der Splatterteil recht gut gemacht ist und die Frauen durchweg sehr hübsch anzuschauen sind. Schnitt, Bild und Ton sind eine deutliche Weiterentwicklung zu den früheren Werken des Regisseurs, Autors, Produzenten etc., was mehr als positiv ist, denn es beweist, dass er von Film zu Film dazu lernt, was man bei weitem nicht von allen Underground-Filmemachern behaupten kann. Mit „DÄMONENBRUT“ dürfte Andreas Bethmann endgültig den Schritt vom Amateur, der in seiner Freizeit mit Freunden Filme dreht, zum halbprofessionellen Filmemacher geschafft haben. Da darf man auf weitere Werke wirklich gespannt sein.

Kritik muß aber auch sein, hier wäre sie angebracht bei der teilweise etwas schwachen Nachvertonung, obwohl man sich wirklich Mühe gegeben hat. Ist bestimmt eine finanzielle Frage, wie gute Synchronsprecher und Studios man sich leisten kann. Dafür ist der Ton aber durchgehend okay, d.h., man muss nicht ständig die Lautstärke nachregeln.

Inhaltlich zitiert Bethmann (ich vermeide es, zu sagen, dass er klaut) aus vielen seiner Lieblingsfilme, so aus den beiden „DÄMONEN“-Filmen, aus „TANZ DER TEUFEL“ (die Vergewaltigung durch die Bäume im Wald), aus diversen Ittenbach-Werken (die Höllenszenen), sowie aus zahllosen italienischen Zombie- und Gore-Filmen. Das ist auch nicht schlimm, denn er macht es ganz gut. Was etwas nervt, ist der hohe Sexanteil, der schlicht und einfach dem Selbstzweck dient, besonders wenn explizite Hardcoreszenen ausführlich eingebaut werden. Nichts gegen Pornos, aber da sollte Bethmann lieber weiterhin Sachen wie den gelungenen „SCHULMÄDCHENREPORT 2000“ machen. Erotik in Horrorfilmen ist durchaus nett, besonders bei so ansehnlichen Darstellerinnen, aber Pornoszenen sind dafür wirklich nicht notwendig. Zudem sollte Bethmann das nicht zu weit treiben, sonst hat er schnell Anzeigen wegen Gewaltpornographie am Hals und das ist dann bestimmt kein Spaß mehr.

Die Schauspielerische Leistung aller Beteiligten ist absolut okay, besonders Thomas Riehn und Marion Ley haben sicherlich Talent. Mit Katja Bienert konnte auch eine „echte“ Schauspielerin mit jeder Menge Film- und Fernseherfahrung verpflichtet werden, die den ganzen Film über im Bikini bekleidet rumlaufen darf (bzw. muß). Zum Glück wurde im warmen Italien gedreht.

Das alles klingt doch wirklich gut und lässt auf die Zukunft hoffen. Die kleinen Schwächen werden sicherlich in Zukunft auch besser in den Griff bekommen und wenn Bethmann sich dann noch mehr Mühe gibt, eine etwas bessere Story, ohne zu viele Längen, zu schreiben, dürfte einem tollen dritten Teil nichts mehr im Wege stehen (der übrigens im Abspann schon angekündigt wird).

Die deutsche DVD von X-Rated Kult DVD hat gute Bild- und Tonqualität und kommt im Widescreen-Format mit ausschließlich deutschem Ton in Dolby Stereo. Als Bonus gibt es ein 35minütiges Making Of mit Interviews, Deleted Scenes, Einblicke in die Dreharbeiten und diversen Trailern, das sehr interessant und informativ ist. Wäre wirklich schön, wenn diese Qualität gehalten werden kann oder sogar noch gesteigert wird. (A.P.)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Andreas Bethmann in dieser Datenbank:

- Help Me I Am Dead - Die Geschichte Der Anderen (Deutschland 2013)
- Exitus 2 - House Of Pain (BRD 2008)
- Angel of Death 2 (Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien 2007)
- Exitus Interruptus - Der Tod ist erst der Anfang (BRD 2006)
- Rossa Venezia - Aus dem Tagebuch einer Triebtäterin (Deutschland, Italien 2003)
- Dämonenbrut - Insel der Dämonen 2 (BRD 2001)
- Schulmädchen-Report 2000 (BRD 2001)
- Todesengel, Der (BRD 1998)
- Hügel der lebenden Toten - Der Totenhügel 2 (BRD 1995)
- Totenhügel, Der (BRD 1994)
- Insel der Dämonen (BRD )
- Tanz der Kürbisköpfe (BRD )

SUCHE

SUCHERGEBNISSE