//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Law & Order:Special Victims Unit (Episodenführer Staffel 1)
(USA 1999)
- Escalation
(Italien 1968)
- Byzantium
(England, USA, Irland 2012)
- Gänsehaut
(USA 2015)
- Henry - Portrait Of A Serial Killer
(USA 1986)
- Boxenluder - Heiße Teufelchen
(Großbritannien 2003)
- Seance - Beschwörung des Teufels
(USA 2011)
- Eine schrecklich nette Familie - Staffel 4
(USA 1990)
- Angel of Death 2
(Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien 2007)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 61-70 (Hörspielserie)
(BRD ab2016)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Junges Blut Für Dracula
(USA 1970)
- Snake Megadeath
(USA 2008)
- It Stains the Sands Red
(USA 2016)
- Jürgen - Heute wird gelebt
(Deutschland 2017)
- Cell 213
(Kanada 2010)
- 88 Minutes
(Deutschland, Kanada, USA 2007)
- Seed 2
(Kanada, USA 2014)
- Es
(USA 2017)
- The Mermaid
(China 2016)
- Twin Peaks - Staffel 3
(USA 2017)
- Finding Ms. Right
(USA 2012)
- Megavixens
(USA 1970)
- Metalhead
(Island 2011)



FAD GADGET BY FRANK TOVEY (4-Disc-Box 2006)

(England 2006)

Originaltitel: FAD GADGET BY FRANK TOVEY (4-Disc-Box 2006)
Alternativtitel:
Regie:
diverse
Darsteller/Sprecher: Frank Tovey, Fad Gadget,
Genre: - Musik/Musical




FRANK TOVEY, alias FAD GADGET, einer der Vorreiter elektronischer Musik ist nun auch schon vier Jahre tot, aber natürlich noch lange nicht vergessen. Um den großen Künstler zu würdigen, der wohl neben Kraftwerk und DAF zu den einflussreichsten Electromusikern der 70er und 80er Jahre gehörte, hat Mute Records in enger Zusammenarbeit mit der Familie und den Fans eine 4-Disc-Box zusammengestellt, die weitaus mehr, als eine Best Of-Zusammenstellung ist, sondern im besten Sinne eine Huldigung an einen großartigen Künstler.

Auf jeweils zwei CDs und DVDs wird die gesamte Karriere von FAD GADGET und FRANK TOVEY beleuchtet, von ganz frühen Demos, die ihm den Plattenvertrag mit Daniel Millers Mute Records einbrachten, über die Phase in den späten 80ern und 90er Jahren, wo er unter seinem eigenen Namen die Schönheit des schlichten Gitarren-Pop-Songs wieder entdeckte, bis hin zu seinen Liveauftritten im Vorprogramm von Depeche Mode, die einst als seine Vorband begonnen haben, im Jahre 2001 und wohl den letzten Aufnahmen von einem 2002er Livegig. Natürlich enthalten die beiden CDs alle großen FAD GADGET-Klassiker von „Back To Nature“ und „The Box“, über „Ricky´s Hand“, „Lady Shave“, „Collapsing New People“, „Coitus Interruptus“ und „Love Parasite“ bis zu „Bridge Street Shuffle“, „The Liberty Tree“ und „Sam Hall“ (allerdings fehlt tatsächlich die Studioversion von „For Whom The Bells Toll“, unverzeihlich!). Auch Nebenprojekte und Kollaborationen, wie MKULTRA und die Arbeit mit Boyd Rice werden nicht ausgelassen. Dass dann auch noch zwei bisher unveröffentlichte Tracks ausgegraben wurden, ist eine schöne Dreingabe.

Einmal mehr wird einem klar, wie viele geniale Ohrwürmer dieser Mann praktisch ganz alleine geschaffen hat. Fast 25 Jahre währte seine Karriere und ernsthafte Aussetzer gab es eigentlich nie. Wirklich zum Pflichtkauf wird diese Veröffentlichung aber natürlich besonders durch die zwei DVDs, denn mal ehrlich: wie viele von uns hatten die Gelegenheit, FAD GADGET live zu erleben, außer als kleiner Punkt am Horizont bei den Depeche Mode-Konzerten und in einigen Clubs kurz vor seinem Tod? Auch Fernsehauftritte und Videoclips gibt es nur selten im Fernsehen zu sehen, im besten Falle wird mal der Auftritt bei „Formel 1“ auf irgendeinem lokalen TV-Sender wiederholt, auch die FRANK TOVEY AND THE PYROS Videoclips konnte man vor Jahren mal mit Glück auf MTV2, Tele 5 oder VH1 sehen, das war es aber schon. Die zwei DVDs entschädigen nun für Jahre des Wartens auf Bildmaterial und es ist Mute hoch anzurechnen, dass man nicht zwei einzelne, teure Veröffentlichungen daraus gemacht hat, sondern ein Komplettpaket zum fairen Preis anbietet.

Auf CD1 findet man zunächst einmal eine wohl subjektive Zusammenstellung von Songs, die typisch für FAD GADGET und FRANK TOVEY sind. Die „Hits“ und Klassiker vermisst man vielleicht zunächst, aber ein Blick auf die Tracklist von CD2 reicht aus, um sich wieder zu beruhigen. Dazu gibt es Klänge des Kurzzeitprojektes MKULTRA und einen Ausschnitt aus der Boyd Rice-Kollaboration „Easy Listening For The Hard Of Hearing“. Sowie die zwei bereits erwähnten unveröffentlichten Tracks.

CD2 beginnt bei „State Of The Nation“ mit verzerrtem, fast atonalem Krach, aus dem sich langsam ein absolut minimalistischer Rhythmus schält. Dazu kommen reduzierte, monotone Synthie-Klänge und ein völlig gefühlloser Gesang. Das erste Stück der Original-Demos ganz vom Beginn der Karriere. „The Box“ gehört wohl zu den minimalistischsten Popsongs aller Zeiten und dürfte unter Fans von Minimal-Electro-Musik schon bald zu den Favoriten zählen, gleich neben Sachen wie The Normal. Die Minimalität von „Salt Lake City Sunday“ muss Ende der 70er Jahre für die Musikhörer, die zum einen vollen Discosound, zum anderen ruppigen Punk-Rock oder auch Bombast-Rock á la Queen gewohnt waren unerhört gewesen sein, ähnlich wie beispielsweise Throbbing Gristle oder Cabaret Voltaire. Im Gegensatz zu denen hat FAD GADGET aber immer auch den Aspekt der Eingängigkeit in seinen Stücken, was man schon auf den frühen Demos hört. Das bekannte „Coitus Interruptus“ ist ein gutes Beispiel dafür und deutet nur an, was später aus dem Stück wurde. „Back To Nature“ klingt gegen die später veröffentlichte Version noch etwas „dünn“, hat aber auch eine sehr fesselnde Spannung.

Sinnvollerweise folgen den Demos direkt die offiziell veröffentlichten Versionen der gleichen Songs, die dann ja mit der Hilfe von Daniel Miller eingespielt wurden. So kann man hervorragend erkennen, wie sich die Songs in relativ kurzer Zeit weiter entwickelt haben und FAD GADGET zu einem der wichtigsten frühen New Wave-Acts werden ließen. Heutzutage schockieren oder verstören die Aufnahmen sicher niemanden mehr, aber damals waren sie wohl purer Avantgarde-Pop.

Auf der Mute Records Website konnten die Fans über ihre Lieblingslieder abstimmen und daraus wurden dann die „Fans’ Top Five“ ermittelt. Das Ergebnis ist kaum überraschend, „Back To Nature“, „Ricky’s Hand“ und „Collapsing New People“ sind dabei, die All-Time-FAD GADGET-Klassiker.

Nach dieser für Fans schon sehr gelungenen reinen Musikzusammenstellung kann man sich direkt an die zwei voll gestopften (rund fünf Stunden) DVDs machen. Mitschnitte von Fernsehauftritten, Videoclips, Kurzfilme, Ein filmisches Portrait und jede Menge Livematerial gibt es zu bewundern, wobei die meisten Fans einen Großteil des Materials noch nie oder nur in mieser Bild- und Tonqualität gesehen haben dürften. Nun, Referenzqualität darf man hier natürlich auch nicht erwarten, stammen einige Mitschnitte doch aus Zeiten, als Videokameras noch nicht problemlos und kostengünstig erhältlich waren und von digitaler Aufnahmequalität höchstens in Science Fiction-Filmen geträumt werden durfte. Doch wirklich stören tut das nicht, im Gegenteil, dadurch fühlt man sich gleich noch mehr in die gute alte Zeit zurückversetzt. Authentizität nennt man das wohl! Wer ein bisschen was über FAD GADGET weiß, der ahnt bereits, dass er auch optisch bei den Liveshows einiges geboten bekommt.

Klar liegt der Schwerpunkt sowohl bei den CDs, als auch bei den DVDs auf der Arbeit unter dem Namen FAD GADGET, also bei den elektronischen Klangwelten, aber unterschätzen sollte man die unter FRANK TOVEY veröffentlichten Gitarrensachen auf keinen Fall, denn da gibt es einige sehr schöne Lieder zu hören.

Das gesamte Artwork der Veröffentlichung ist ziemlich schlicht gehalten, was gut passt, Im 12-seitigen Booklet gibt es neben einigen mehr oder weniger bekannten Bildern ausführliche Credits zu den Songs und Videos, sowie Linernotes von der Familie, Filmregisseur Alex Proyas, Anton Corbjin, Marc Almond und Boyd Rice (interessantes Statement: „Ich glaube unglücklicherweise nicht, dass Franks Einfluss auf andere Musiker so groß war. Ich denke aber, dass elektronische Musik dann heute interessanter wäre.“). Fehlen tut eigentlich Daniel Miller mit ein paar Zeilen seiner ersten musikalischen Entdeckung. Und ein paar mehr unbekannte Bilder wären schön gewesen, aber man kann wohl nicht alles haben.

In jedem Fall ist diese 4-Disc-Box ein Monument für FRANK TOVEY/FAD GADGET, der so eine Würdigung wohl mehr als verdient hat, denn auch, wenn der ganz große kommerzielle Durchbruch eher den Epigonen vergönnt war, so hat TOVEY doch jede Menge unvergessliche, geniale Klassiker geliefert und dürfte für Musikstile wie Minimal-Electro, New Wave, Synthie-Pop, Industrial-Pop bis hin zum Techno Weg weisend gewesen sein.

Diese 4-Disc-Veröffentlichung gehört eigentlich ohne Ausnahme in jede ernsthafte Musiksammlung mit Schwerpunkten wie Electro und New Wave. Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen! (A.P.)




Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von diverse in dieser Datenbank:

- Supernatural - Staffel 1 (TV-Serie) (Episodenführer) (USA ab2005)
- Inspector Barnaby (Episodenführer) (England ab1997)
- Walking Dead - Staffel 2, The (USA 2011)
- FAD GADGET BY FRANK TOVEY (4-Disc-Box 2006) (England 2006)
- Jan Tenner - Episodenführer Teil 1 (Hörspiele) (BRD 2006)
- Berlin Super 80 (BRD 2005)
- Apokryphus – Die Geheimgesellschaften (Hörspiel) (BRD 2004)
- A-Ha - Headlines And Deadlines ( )

SUCHE

- 10.000 Maniacs - Time Capsule
( 2004)
- 12 Tangos - Adios Buenos Aires
(Argentinien,BRD 2005)
- 24 Hour Party People
(England 2002)
- 42nd Street - Ein neuer Stern am Broadway
(USA 1933)
- 50 Jahre Rock!
(BRD 2004)
- 8 Mile
(USA 2002)
- A Day in the Life
(Estland, USA 2007)
- A Hard Day´s Night
(England 1964)
- A-Ha - Headlines And Deadlines
- Abstürzende Brieftauben - 25 Jahre Sind Genug!
(BRD 2009)
- Ärzte, Die - Die Beste Band Der Welt (...Und Zwar Live!)
(BRD 1988/2008)
- Aufbruch In Die Endzeit
(BRD 2005)
- Aufnahmezustand - Neue deutsche Vielfalt
(BRD 2005)
- Avril Lavigne (The Unofficial Book) (Buch) - Joe Thorley
( 2004)
- B.B. King - Sweet 16
- Beatles, The - Love Me Do - Eine Rock´n Roll Dokumentation
- Berlin Calling
(Deutschland 2008)
- Berlin Super 80
(BRD 2005)
- Blast-Off Girls
(USA 1967)
- Blondie - Parallel Lives
(BRD 2012)
- Brave, Dick & The Backbeats - Live At The Limelight
(BRD 2004)
- Breakin´ 2 - Electric Boogaloo
(USA 1984)
- Brennende Langeweile - Bored Teenagers
(BRD 1979)
- Buble, Michael - Come Fly With Me
- Buble, Michael - Come Fly With Me (DVD+CD)
( 2005)
- Buddy Holly auf der Wilhelmshöhe - Wolfgang Welt (Buch)
(Deutschland 2007)
- Cabaret der Zombies
(USA 1963)
- Café Malaria
(Österreich 1982)
- California Über Alles - Dead Kennedys - Wie Alles Begann - Alex Ogg
(BRD 2015)
- Cannibal! The Musical
(USA )
- CBGB
(USA 2013)
- Center Stage
(USA 2000)
- Cheech & Chong - Jetzt hats sich ausgeraucht!
(USA 1985)
- Chicago
(USA / Kanada 2002 )
- Christian Death - Live
( 2001)
- Chuck Berry - Hail! Hail! Rock´n´Roll
(USA 1987)
- Chuck Berry - Rock´n Roll Music
- Clapton, Eric - Crossroads Guitar Festival
(USA 2004)
- Classic Video Collection #1
( 2004)
- Clubbed To Death
(Frankreich 1996)
- Clubland - Jeder Traum hat seinen Preis
(USA 1999)
- Coldplay (Buch)
(BRD 2006)
- Collins, Phil - Serious Hits...Live!
( 1990/2003)
- Comedian Harmonists
(BRD 1997)
- Commitments, Die
(Irland 1991)
- Connor, Sarah – A Night To Remember: Pop Meets Classic (DVD)
(BRD 2003)
- Control
(USA, Großbritannien 2007)
- Crosby, Stills & Nash - Long Time Comin´
- Culture Club - At The Royal Albert Hall - The 20th Anniversary Concert (DVD)
(England 2003)
- Cure, The - Picture Show
( 1991/2003)
- Cure, The - Trilogy
( 2003)
- Dancer, The
(Frankreich 2000)
- Depeche Mode - Freelove
( 2001)
- Depeche Mode - Just Can´t Get Enough (Buch) - Simon Spence
( 2011)
- Der Clown Mit Der Trommel - Meine Jahre Mit Trio - Aber Nicht Nur
(BRD 2013)
- Deutschpop Halt´s Maul - Für Eine Ästhetik Der Verkrampfung - Frank Apunkt Schneider
(BRD 2015)
- Dirty Dancing 2 - Heiße Nächte auf Kuba
(USA 2004 )
- Distain! - 20th Anniversary
(BRD 2012)
- Doors, The
(USA 1990)
- Dorfpunks - Rocko Schamoni (Buch)
(BRD 2004)
- Down Beats - Jazz And Swing Music Of The 40s, Teil 2
- Down Beats Vol. 1
- Dozier, Laura- The Killers (Buch)
(BRD 2006)
- Duran Duran - Arena (An Absurd Notion)


( 2004)
- Eastpak Resistance Tour DVD Vol.1, The
( 2003)
- Echo And The Bunnymen - Live In Liverpool
( 2002)
- Ein himmlischer Schwindel
(USA 1969)
- Einstürzende Neubauten (The Music Makers) - Kirsten Borchardt (Buch)
(BRD 2002)
- Einstürzende Neubauten - Liebeslieder
(BRD 2005)
- Einstürzende Neubauten - Seele brennt/Nihil
- Einstürzende Neubauten – On Tour With neubauten.org
(BRD 2005)
- Elvis, Teil 1+2
(USA 2005)
- Extrabreit - Die Wahrheit über Extrabreit - Die frühen Jahre
(BRD 2004)
- Extrabreit - Die Wahrheit über Extrabreit - Live und jetzt
(BRD 2004)
- FAD GADGET BY FRANK TOVEY (4-Disc-Box 2006)
(England 2006)
- Falco - Verdammt, wir leben noch!
(BRD, Österreich 2008)
- Fan, Der
(BRD 1982)
- Fetenhits - Neue Deutsche Welle
(BRD )
- Figaros Hochzeit
(DDR 1945)
- Flashdance
(USA 1983)
- Fleetwood Mac - Live in Boston
- Fleetwood Mac – The Mick Fleetwood Story
( 2000)
- Footloose
(USA 1983)
- Forbidden Zone
(USA 1982)
- Formel Eins - KW 23 1983
(BRD 1983)
- Formel Eins - KW 24 1983
- Formel Eins - KW 25 1983
- Formel Eins - KW 26 1983
- Formel Eins - KW 28 1983
- Formel Eins Film, Der
(BRD 1985)
- Fraktus - Das letzte Kapitel der Musikgeschichte
(Deutschland 2012)
- Frankie Goes To Hollywood - Shot
- Franz Ferdinand von A bis Z (Buch)
(BRD 2008)
- Funny Girl
(USA 1968)
- Funny Lady
(USA 1974)
- Gabriel, Peter - Play
( 2004)
- Geniale Dilletanten - Wolfgang Müller (Buch)
(BRD 1995)
- Gib Gas - Ich will Spass
(BRD 1982)
- Gimme Some Truth
(England 2000)
- Girl Can´t Help It, The
(USA 1956)
- Glitter - Glanz eines Stars
(USA 2001)
- Graffiti
(USA 1982)
- Gravitation (Soundtrack)
- Gray, David - Live In Slow Motion
- Grease
(USA 1978)
- Great Rock´n´Roll Swindle, The
(England 1979)
- Groban, Josh - In Concert (CD & DVD)
- Große Schwindel?, Der - Punk-New Wave – Neue Welle (Buch) - Stark,Jürgen/Kurzawa, Michael (Buch)
(BRD 1981)
- Hanson - Underneath Acoustic Live
(USA )
- Hard To Hold
(USA 1984)
- Hi Hi Hilfe!
(England 1965)
- Home Of The Brave
(USA 1985)
- Homemade Hillbilly Jam
(BRD 2005)
- Hootie & The Blowfish - A Series Of Short Trips
(USA 2005)
- Hootie & The Blowfish - Summer Camp With Trucks
(USA 2005)
- Howard Jones - Last World Dream
( 1986)
- Howard Marks - Der größte Drogendealer der Welt
- Human League - Greatest Hits
( 1988/1991)
- Hype! - The Movie
(USA 1996)
- Im schwarzen Rössl
(Österreich 1961)
- Immer Ärger mit den Mädchen
(USA 1969)
- In The Shadow Of The Sun
(England 1972/1980)
- James Brown - Body Heat
- Jarre, Jean Michel - Solidarnosc Live
- Jean Michel Jarre - Images (The Best Of)
- Jesus And Mary Chain, The - The Jesus And Mary Chain (Video)
( 1988)
- John Lennon And The Plastic Ono Band - Sweet Toronto
( 2002)
- Jong´r
(BRD 2009)
- Jose Carreras - Around The World
- KEIN KIEL (Katalog + CD-Compilation 2007)
(BRD 2007)
- Kim Wilde - Love Blonde - The Best Of
( 1984)
- Kiss My Arse - Die Geschichte Der Pogues
(Deutschland 2009)
- Kleine Horrorladen, Der
(USA 1986)
- Knorkator - Zu alt
- Kraftwerk (The Music Makers) - Albert Koch (Buch)
- Kunze, Heinz Rudolf - Dabeisein ist alles
(BRD 2003)
- La Bamba
(USA 1987)
- Lastwagenkrieg
(BRD 1982)
- Later - Even Louder
- Leningrad Cowboys Go America
(Finnland / Schweden 1989)
- Leningrad Cowboys Meet Moses
(Finnland / BRD / Frankreich 1993)
- Letzte Instanz - Weißgold
(BRD 2008)
- Liaisons Dangereuses - s.t.
- Little Richard - Keep On Rockin
( 1969)
- Lokalmatadore, Die - Dicke Am Damm
(BRD 2012)
- Lou Reed´s Berlin
(USA, England 2007)
- Love Song - The Beat Of Life
(USA 2000)
- Lustigen Weiber von Windsor, Die
(DDR 1950)
- Madame Butterfly
(USA 1996)
- Mägo De Oz - A Coasta Da Rock
(Spanien 2003)
- Maffay, Peter & Band - Deutschland ´84 (live)
(BRD 2004)
- Maffay, Peter & Band - Rückblicke - Live
(BRD 2003)
- Mamma Mia!
(England, USA 2008)
- Marillion - Live From Loreley / Brave
(2004 )
- McCartney, Paul - Put It There
(USA 1989)
- McCartney, Paul - The Space Within Us
(USA 2005)
- Meat Loaf - Live With The Melbourne Symphony Orchestra
( 2004)
- Meat Loaf - To Hell And Back
(USA 2000)
- Merciless - Live Obsession
( 2004)
- Moulin Rouge
(USA )
- Music Of The Heart
(USA 1998)
- My Dinner With Jimi
(USA 2003)
- Nena - Europatour ´84
(BRD 1994)
- Nena feat. Nena
(BRD 2003)
- Never Enough - The Story Of The Cure - Apter, Jeff
(BRD 2006)
- New Order - 316
( 2001)
- New Order - 60 Miles An Hour
( 2001)
- New Order - A Collection
- New Order - Crystal
( 2001)
- New Order - Finsbury Park 9th July 02
( 2002)
- New Order - Here To Stay
( 2002)
- New Order - Live in Glasgow
(Großbritannien 2008)
- New Order - New Order Story
- New Order, Joy Division Und Ich - Die Autobiografie - Bernard Sumner
(Deutschland 2015)
- Noise And Resistance - Voices From The DIY Underground
(BRD 2011)
- Obscure - Andy Vella
(England 2014)
- Omnia - Pagan Folk Lore - I believe in Elves! (DVD)
( 2008)
- Only The Strong Survive
(USA 2002)
- Otis Redding - Remembering Otis
- Pavarotti dal vivo
(BRD 2000)
- Pet Shop Boys - Ultimate
(England 2010)
- Pogues, The - Live
- Pointer Sisters - In Afrika - All Night Long
- Pop Will Eat Itself - Unspoilt By Progress
( 1991)
- Propaganda - Outside World
( 2002)
- Provinzglück (Hörbuch)
(BRD 2006)
- Punk Rock - Die Ganze Geschichte (Buch)
(BRD 2008)
- Quadrophenia - A Way Of Life
(Großbritannien 1979)
- Rage Against The Machine - The Battle Of Mexico City
( 2001)
- Ran an die Braut
(USA 2001)
- Richy Guitar
(BRD 1984)
- Rimes, Leann - The Complete DVD Collection
(USA 2006)
- Rockthology Vol. 1
- Rockthology Vol. 10
- Rockthology Vol. 2
- Rockthology Vol. 3
- Rockthology Vol. 4
- Rockthology Vol. 5
- Rockthology Vol. 6
- Rockthology Vol. 7
- Rockthology Vol. 8
- Rockthology Vol. 9
- Rock´n Roll Highschool
(USA 1979)
- Rosenstolz - Live aus Berlin
(BRD 2003)
- Sag niemals ja
(USA 1966)
- Save The Last Dance
(USA 2001)
- Schandmaul - Sinnbilder (DVD)
( 2008)
- Schattenwelt - Dave Thompson (Buch)
(BRD 2004)
- Scooter - Live in Hamburg
(Deutschland 2010)
- Screaming Masterpiece - Let the Music Melt the Ice!
(Dänemark, Island, Niederlande 2005)
- Seal - One Night To Remember (DVD+CD)
- Seamus Craic - Arctic Monkeys (Buch)
(BRD 2006)
- Seamus Craic - Pete Doherty (Buch)
(BRD 2006)
- Seemann, ahoi!
(USA 1699)
- Selena - Ein amerikanischer Traum
- Sex Pistols - Never Mind The Sex Pistols
- Shadows Of The Empire (Soundtrack)
( 1996)
- Sid & Nancy
(England 1986)
- Silent Drive - Der Weg ist das Ziel
(BRD )
- Siouxsie And The Banshees - The Authorised Biography
(England 2003)
- Siouxsie And The Banshees - The Seven Year Itch
(England 2003)
- Smiths - The Complete Picture, The
( 1992/2000)
- So war das S.O. 36
(BRD )
- Soft Cell - Live In Milan
( 2002)
- Sondermüll - The Worst Of NDW
(BRD 2012)
- Soul Men
(USA 2008)
- Sound Of Noise
(Frankreich, Schweden 2010)
- St.Elmo´s Fire
(USA 1985)
- Standing In The Shadows of Motown
(USA 2002)
- Störung Ost - Punks in Ostberlin 1981-1983
(BRD 1996)
- Story Of The Bee Gees, The
- Streisand, Barbra - One Voice
(USA 2006)
- Studio 54
(USA 1998)
- Suge Knight - On The Real
- Swing - America´s Music Of The 40´s Vol. 1&2
- Terror Stalkers, The
(Deutschland 2015)
- Testament - Seen Between The Lines
- This is Spın̈al Tap
(USA 1984)
- Tierra Santa – Las Mil Y Una Noches
( 2004)
- Tina - What´s Love Got To Do With It?
(USA 1993)
- Tod den Hippies!! Es lebe der Punk!
(Deutschland 2015)
- Todesmelodie (Duck You, Sucker) (Soundtrack)
- Typ Aus Dem Song, Der - Michael Heatley & Frank Hopkinson
(BRD 2012)
- Unsere Pauker gehen in die Luft
(BRD 1970)
- Verschollen im Harem
(USA 1965)
- Verschwende deine Jugend
(BRD 2003)
- Verschwende deine Jugend - Jürgen Teipel (Buch)
(BRD 2001)
- Wall, The
(England 1982)
- Wave To The 80s
( 2001)
- West Side Story
(USA 1961)
- Williams, Andy - Moon River And Me
(USA 2005)
- Wretty Poman 2
(BRD )
- Xanadu
(USA 1980)
- Yes - 9012 Live
- Yes - Songs From Tsongas - 35th Anniversary Concert
(USA 2005)
- Zar und Zimmermann
(DDR 1956)
- Zauberflöte, Die
(Schweden 1973)
- Zeiten ändern dich
(Deutschland 2010)

Gesamtliste A-Z
ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ0123
456789