//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Silicon Valley - Staffel 3
(USA 2016)
- Igor And The Lunatics
(USA 1985)
- Perfect Sense
(Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden 2011)
- Die Horror Party
(USA 1986)
- Die Vorsehung - Solace
(USA 2015)
- Encounter
(USA 2015)
- Marquis
(Belgien, Frankreich 1989)
- Die Insel der besonderen Kinder
(USA, Belgien, England 2016)
- Alien - Covenant
(USA, Australien, Neuseeland, Großbritannien 2017)
- The Baby´s Room
(Spanien 2006)
- The Muppets - Staffel 1
(USA 2015)
- Wrecker
(Kanada 2015)
- Himizu - Dein Schicksal ist vorbestimmt
(Japan 2011)
- Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse
(Kanada 2014)
- Green Room
(USA 2015)
- Killer Queen
(USA 1986)
- Cyborg X - Das Zeitalter der Maschinen hat begonnen
(USA 2016)
- Milk
(USA 2008)
- Apokalypse Los Angeles
(USA 2014)
- Dark Planet
(Russland 2008-2009)
- Summer Shark Attack
(USA 2016)
- Black Devil Doll
(USA 2007)
- Solarfighters
(USA 1986)
- Halt And Catch Fire - Staffel 2
(USA 2015)



Deutschpop Halt´s Maul - Für Eine Ästhetik Der Verkrampfung - Frank Apunkt Schneider

(BRD 2015)

Originaltitel: Deutschpop Halt´s Maul - Für Eine Ästhetik Der Verkrampfung
Alternativtitel:
Regie:
Frank Apunkt Schneider
Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Musik/Musical - Buch


Hat Deutschland eine eigenständige Popkultur entwickelt? Wenn es nach Frank APunkt Schneider in seinem Buch geht: nein. Damit könnte man diese Rezension eigentlich beenden oder sich zumindest fragen, warum ein Autor – siehe auch „Als die Welt noch unterging – Von Punk zu NDW“ – zu dieser scheinbar einfachen Frage mit noch einfacherer Antwort gut 100 Seiten schreiben muss.

Schneider stellt dar, wie und vor allem warum Deutschland – seiner bescheidenen Meinung nach – keine „typisch deutsche“ Popmusik entwickelt hat, sondern (fast) immer nur die anglo-amerikanischen Entwicklungen mehr schlecht als recht kopiert. Und da wird es interessant und die Abhandlung lesenswert.

Wie so oft hat das Problem seinen Ursprung in der Zeit des Dritten Reichs, als die Bevölkerung ganz bewusst gleichgeschaltet wurde und gar keine eigene Identität entwickeln sollte. Was „deutsch“ sei, wurde von oben vorgegeben. Popmusik – auch, wenn es den Begriff damals noch gar nicht gab – hat für Jugendliche auch immer etwas mit Aufbegehren gegen die Elterngeneration zu tun, und das war natürlich unter den Nazis überhaupt nicht erwünscht. Das färbte auf die erste Nachkriegsgeneration ab, denn die Indoktrination konnte man nicht einfach so per Knopfdruck entnazifizieren. Als der Rock´n´Roll nach Europa schwappte, tat er sich erstmal in Deutschland schwer. Deutsche Gruppen, die sich mit der „neuen Musik“ beschäftigten machten daraus eine brave, schlagerinfizierte Version. Mit dem Beat der 60er Jahre, allen voran den Beatles, gründeten sich dann endlich jede Menge Bands, aber die spielten auch nur das nach, was sie von amerikanischen und englischen Bands gehört hatten. In den 70ern rollte der so genannte Krautrock durch die Welt und endlich nahmen andere Länder Notiz von deutscher Musik, aber hier fehlte der kommerzielle Erfolg.

Mit Punk und New Wave schien sich dann tatsächlich eine eigene deutsche Musik zu entwickeln, die in der von den großen Plattenfirmen ausgequetschten Neuen Deutschen Welle dann aber schnell wieder schlagerisiert wurde. Nächster „Versuch“ die „Hamburger Schule“ der 90er Jahre. Und heute beherrschen deutsche Produktionen die Charts, aber ist an Bands wie Silbermond, Juli, Klee, Xavier Naidoo und und und irgendwas speziell deutsches, außer, dass eben meist in dieser Sprache gesungen wird?

Frank APunkt Schneider beschreibt diese Entwicklung in seiner typischen Mischung aus erzählendem, informativen Text und wissenschaftlicher Aufarbeitung mit vielen Fremdwörtern. Das ist manchmal etwas trocken zu lesen, aber ein unterhaltsamer Reader über die deutsche Nachkriegs-Popgeschichte sollte das wohl auch nicht werden. Im Gegenteil, Schneider setzt ein gewisses Musikwissen voraus und führt als Beispiele Bands auf, ohne näher auf ihre Musik einzugehen. Als Einstieg für Laien ist „Deutschpop Halt´s Maul“ daher kaum geeignet.

Natürlich wird nur die Meinung des Autors wiedergegeben, zwar unterstützt von zahlreichen Zitaten, aber man kann oft ganz anderer Meinung sein. Klar hat Kraftwerk die elektronische Musik nicht erfunden, aber schon ein einflussreiches eigenes Ding darauf gemacht, das nachfolgende Bands beeinflusst hat. Schneider ordnet sie als nicht besonders wichtig ein. Musik wie die von Deutsch Amerikanische Freundschaft hatte natürlich Vorläufer, aber die kommerzielle Verwertbarkeit haben eben die Düsseldorfer ausgearbeitet. Aus internationaler Sicht ist Rammstein wohl im Moment die „typisch deutsche“ Band – kommt aber in dem Buch kaum vor. Überhaupt: wenn man sich in der Welt nach deutscher Musik umhört, werden garantiert eben Kraftwerk, Deutsch Amerikanische Freundschaft, Einstürzende Neubauten und Rammstein genannt Und dann noch die Scorpions – natürlich indiskutabel als deutsche Popkultur – und vermutlich Nena und Trio. International sind Bands wie Fehlfarben, Blumfeld, Kolossale Jugend, Tocotronic oder Mia im besten Falle Randnotizen, aber nicht typisch deutsch. Diese Sichtweise fehlt mir ein bisschen, denn was exemplarisch für ein Land ist, entscheiden mehr oder weniger die Menschen aus anderen Ländern, wobei die Grenze zum Klischee natürlich unscharf ist.

Der Ansatz von Schneider ist stark politisch geprägt, aber ist Popmusik heute noch politisch? Wenn man davon ausgeht, dass sie die Massen einlullen und ruhig halten soll, dann auf jeden Fall, nur eben unterschwelliger als in den 70er Jahren mit der direkten Konfrontation durch Ton Steine Scherben. Schneider arbeitet heraus, dass deutsche Popmusik weitgehend einen „wir sind wieder wer“-Aspekt rüberbringen möchte, ein gewisses Gefühl von Stolz. Ich bin aber der Ansicht, dass das weniger gewollt ist, sondern die jungen Musiker sich einfach nicht mehr so sehr mit der speziellen deutschen Vergangenheit beschäftigen und sagen „lasst mich mit dem alten Kram in Ruhe.“ Das mag daran liegen, dass heutigen Jugendlichen der Kontakt zur „Erlebnisgeneration“ fehlt. Wer in den 70er und 80er Jahren aufgewachsen ist, hat vermutlich noch Großeltern und Lehrer gehabt, die aus erster Hand berichtet haben, das war Zeitgeschichte. Heute ist es nur noch Geschichte, die man aus Büchern und Filmen vermittelt bekommt. Jugendliche fragen sich „was hat das mit mir zu tun?“ Das macht den „neuen Stolz“ auf Deutschland nicht besser, aber zumindest nachvollziehbarer.

Ansätze von eigener deutscher Popkultur bestreitet auch Frank Apunkt Schneider nicht, so wird die Münchener Band Freiwillige Selbstkontrolle mehrfach erwähnt und auch Ton Steine Scherben-Sänger Rio Reiser wird Charisma zugesprochen (das aber in seiner Solokarriere zugunsten angepasster Musik angeblich wieder verlorenging). Aus meiner Sicht werden hier aber die Einstürzenden Neubauten viel zu wenig berücksichtigt. Und der Versuch einiger Dark Wave-Bands wie Das Ich oder Goethes Erben Anfang der 90er, deutschsprachige Texte in ungewöhnlicher Form zu vertonen hätte zumindest eine Erwähnung verdient gehabt, auch, wenn es im klassischem Sinne keine Popmusik war und vieles sich schnell in Peinlichkeit auflöste.

Wenn mich heute jemand nach typisch deutscher Musik fragte, würde ich ganz sicher Rammstein nennen, nicht, weil ich sie mögen würde, sondern, weil die Gruppe eben international so gesehen und gehört wird. Ich bin der festen Überzeugung, dass Rammstein derzeit der einzige Act wäre, der eine Chance für Deutschland beim Eurovision Song Contest hätte, nicht wegen der Show, sondern weil sie als spezifisch deutsch angesehen werden. Auch, wenn sie sich mit ihrem Auftritt gemeinsam mit Heino beim Wacken Open Air mehr als unglaubwürdig gemacht haben. Ansonsten empfehle ich „Stand Rotes Madrid“ von Cpt. Kirk &. als aufregendes Hördokument für unvergleichbare deutsche Musik.

Insgesamt ist „Deutschpop Halt´s Maul“ ein interessanter Reader für fortgeschrittene Musikinteressierte für relativ kleines Geld. Man muss dem Inhalt nicht bedingungslos zustimmen, aber als Diskussionsgrundlage ist er sehr lesenswert. (A.P.)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Frank Apunkt Schneider in dieser Datenbank:

- Deutschpop Halt´s Maul - Für Eine Ästhetik Der Verkrampfung - Frank Apunkt Schneider (BRD 2015)

SUCHE

- 119 Fragen zum 11.09. - Christian C. Walther
- Ärger mit der Unsterblichkeit - Andreas Dorau, Sven Regener (Buch)
(Deutschland 2015)
- Akte Michael Moore - Eine politische Biographie, Die - Jesse Larner (Buch)
- Als die erste Atombombe fiel. Kinder aus Hiroshima berichten - Hermann Vinke (Buch)
- Andreas Bethmann´s Zensurbuch (Buch)
(BRD 2002)
- Aprikose, Banane, Erdbeer - Helge Schneider (Buch)
(BRD 2004)
- Arme Leute - Fjodor Dostojewski
( 1845)
- Asien - Dieter Kronzucker (Buch)
(BRD 2001)
- Auge zu und durch - Karl Dall (Buch)
(BRD 2006)
- Avril Lavigne (The Unofficial Book) (Buch) - Joe Thorley
( 2004)
- Betty Blue - 37,2° am Morgen - Philippe Djian (Buch)
(Frankreich 1985)
- Blondie - Parallel Lives
(BRD 2012)
- Bloody Asia - Cat. 3 - Little Handbook - Vinnie St. John (Buch)
(BRD 2001)
- Blumen von Hiroshima, Die - Edita Morris (Buch)
( 1966)
- Blutgericht der Medusa, Das - Edgar Tarbot (Buch)
- Böses Mädchen - Amélie Nothomb (Buch)
(Frankreich 2005)
- Brief an den Vater - Frank Kafka (Buch)
- Brücken ins All - W.D. Rohr (Buch)
(Deutschland 1980)
- Buddy Holly auf der Wilhelmshöhe - Wolfgang Welt (Buch)
(Deutschland 2007)
- California Über Alles - Dead Kennedys - Wie Alles Begann - Alex Ogg
(BRD 2015)
- Coldplay (Buch)
(BRD 2006)
- Das Letzte Sakrament - Thomas Kowa
(BRD 2012)
- David Lynch Talking
(Deutschland 2008)
- Deep Wet Torture Handbook - Andreas Bethmann (Buch)
(BRD 2003)
- Depeche Mode - Just Can´t Get Enough (Buch) - Simon Spence
( 2011)
- Der Clown Mit Der Trommel - Meine Jahre Mit Trio - Aber Nicht Nur
(BRD 2013)
- Der Kleine Bruder - Sven Regener (Buch)
(BRD 2007)
- Deutschpop Halt´s Maul - Für Eine Ästhetik Der Verkrampfung - Frank Apunkt Schneider
(BRD 2015)
- Dorfpunks - Rocko Schamoni (Buch)
(BRD 2004)
- Dozier, Laura- The Killers (Buch)
(BRD 2006)
- Drehbuchschreiben für Fernsehen und Film - Syd Field (Buch)
- Eiersalat - Eine Frau geht seinen Weg - Helga Maria Schneider (Buch)
(BRD 1999)
- Einstürzende Neubauten (The Music Makers) - Kirsten Borchardt (Buch)
(BRD 2002)
- Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist - Selim Özdogan (Buch)
( 2004)
- Extraleben - Constantin Gillies (Buch)
(Deutschland 2012)
- Fänger im Roggen, Der - Jerome David Salinger (Buch)
(USA 1966)
- Fall, Der - Albert Camus (Buch)
- FBI-Agent Dale B. Cooper - Scott Frost (Buch)
( 1991)
- Feuchtgebiete - Charlotte Roche (Buch)
(BRD 2008)
- Film und neue Medien - James Monaco (Buch)
( 2000)
- Fleckenteufel - Heinz Strunk (Buch)
- Fleisch ist mein Gemüse - Heinz Strunk (Buch)
- Fliegenden Bomben, Die - Rick Raphael (Buch)
( 1963)
- Franz Ferdinand von A bis Z (Buch)
(BRD 2008)
- Fremde, Der - Albert Camus (Buch)
- Gaias Rache - Warum die Erde sich wehrt - James Lovelock (Buch)
( 2007)
- Generation X - Geschichten für eine immer schneller werdende Kultur - Douglas Coupland (Buch)
(USA 1994)
- Geniale Dilletanten - Wolfgang Müller (Buch)
(BRD 1995)
- George A. Romero Und Seine Filme - Georg Seeßlen (Buch)
(BRD 2010)
- Globus Dei - Helge Schneider (Buch)
( 2005)
- Goldene Handschuh - Heinz Strunk, Der
(Deutschland 2016)
- Gore - Die Meister des Blutes - Daniel Libbitz (Buch)
(BRD 2002)
- Grenzkontakte - Exkursionen Ins Abseits Der Filmgeschichte
(BRD 2016)
- Große Lexikon der Katastrophenfilme, Das - Manfred Hobsch (Buch)
(BRD 2003)
- Große Schwindel?, Der - Punk-New Wave – Neue Welle (Buch) - Stark,Jürgen/Kurzawa, Michael (Buch)
(BRD 1981)
- Han Solo auf Stars´ End - Brian Daley (Buch)
( 1980)
- Hart wie Marmelade - Kai Havaii (Buch)
(BRD 2007)
- Heinz Strunk in Afrika - Heinz Strunk (Buch)
(Deutschland 2011)
- Herr des Wüstenplaneten, Der - Frank Herbert (Buch)
- Herr Lehmann - Sven Regener (Buch)
(BRD 2001)
- Himbeertoni - Joachim Seidel (Buch)
(Deutschland 2010)
- Horror Chronicles Band 1 - Peter Osterried (Buch)
( 2001)
- Horror-Lexikon - Christian v. Aster (Buch)
( 2002)
- Ich, Gina Wild (Hörbuch – „for promotion only“)
(BRD 2003)
- Im Puff - Geschichten von Freiern und Huren - Peter Zingler (eBook)
(Deutschland 2013)
- Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann - Die 80er (Buch 1999)
- Junge rettet Freund aus Teich - Heinz Strunk (Buch)
(Deutschland 2013)
- Kafka am Strand - Haruki Murakami (Buch)
(Japan 2006)
- Kannibalen! - Aron Boone (Buch 1998)
(BRD 1998)
- KEIN KIEL (Katalog + CD-Compilation 2007)
(BRD 2007)
- Kiss My Arse - Die Geschichte Der Pogues
(Deutschland 2009)
- Klangwesen - Pierangelo Maset (Buch)
(BRD 2005)
- Kraftwerk (The Music Makers) - Albert Koch (Buch)
- Kraniche Und Klopfer - Axel Brauns (Buch)
(BRD 2004)
- Krieg - Stell dir vor, er wäre hier - Janne Teller (Buch)
(2011 )
- Krieg der Klone - John Scalzi (Buch)
( 2007)
- Läufige Leinwand, Die - Christian Keßler (Buch)
(BRD 2011)
- Langenscheidt Deutsch-Frau / Frau-Deutsch - Mario Barth (Buch)
(BRD 2004)
- Legenden aus der Zwischenwelt (Buch) - René Junge
(Deutschland 2013)
- Letzte Tag der Schöpfung, Der - Wolfgang Jeschke (Buch)
(Deutschland 1980)
- Lexikon Des Trick- Und Animationsfilms - Rolf Giesen) (Buch)
(BRD 2003)
- Liegen lernen - Frank Goosen (Buch)
(BRD 2002)
- Mängelexemplar - Sarah Kuttner (Buch)
(Deutschland 2009)
- Mann mit der Ledertasche, Der - Charles Bukowski (Buch)
- Mein Leben als Affenarsch - Oskar Roehler (Buch)
(Deutschland 2015)
- Memoiren des Rodriguez Faszanatas, Die - Helge Schneider (Buch)
(BRD 2007)
- Muchas Gracias Senor Lobo
(BRD 2012)
- Multiversum (Roman-Serie) - Petra Mattfeldt
(BRD ab2015)
- Musen der Platzangst - Markus R. Weber (Buch)
- Nerd Attack! - Christian Stöcker (Buch 2011)
(Deutschland 2011)
- Neue Vahr Süd - Sven Regener (Buch)
(BRD 2006)
- Never Enough - The Story Of The Cure - Apter, Jeff
(BRD 2006)
- New Order, Joy Division Und Ich - Die Autobiografie - Bernard Sumner
(Deutschland 2015)
- Nicholas Artsrunik - Franz Ferdinand (Buch 2006)
(BRD 2006)
- Nichts - Was im Leben wichtig ist - Janne Teller (Buch)
(Dänemark 2000/2010)
- Obscure - Andy Vella
(England 2014)
- Olaf Schubert - Wie ich die Welt retten würde, wenn ich Zeit dafür hätte (Buch)
(Deutschland 2010)
- Oppenheimer und die Bombe - Paul Strathern (Buch)
- Per Anhalter durch die Galaxis - Douglas Adams (Buch)
- Pest, Die - Albert Camus (Buch)
- Popper, Punks & Pershing - Die sagenhaften 80er - Max von Siel (Buch)
(Deutschland 2014)
- Populärmusik aus Vittula - Mikael Niemi (Buch)
- Prozess, Der - Franz Kafka (Buch)
( 1925 / 1998)
- Punk Rock - Die Ganze Geschichte (Buch)
(BRD 2008)
- Querschüsse "Downsize This" - Michael Moore (Buch)
(USA 1995)
- Regeln des Glücks, Die - Dalai Lama/Howard C. Cutler (Buch)
( 1998/2001)
- Regulator - Richard Bachmann (Buch)
( 2002)
- Restaurant am Ende des Universums, Das - Douglas Adams (Buch)
- Resturlaub - Das Zweitbuch - Tommy Jaud (Buch)
(BRD 2006)
- Revolte gegen die Unsterblichen - Frank Herbert (Buch)
( 1966)
- Risiko des Ruhms (Director´s Cut) - Rocko Schamoni (Buch)
(BRD )
- Sara - Stephen King (Buch)
- Schattenwelt - Dave Thompson (Buch)
(BRD 2004)
- Schlechte Verlierer - Charles Buckowski (Buch)
- Schloss, Das - Franz Kafka (Buch)
( 1922/1994)
- Schmelzmann In Der Leichenmühle - Vierzig Gründe, Den Trashfilm Zu Lieben, Der - Christian Keßler
(BRD 2015)
- Schöne neue Welt - Aldous Huxley (Buch)
- Schoßgebete - Charlotte Roche (Buch)
- Schwarm, Der - Frank Schätzing (Buch)
(BRD 2004)
- Schwarze Messe - David A. Line (Buch)
(BRD 2001)
- Seamus Craic - Arctic Monkeys (Buch)
(BRD 2006)
- Seamus Craic - Pete Doherty (Buch)
(BRD 2006)
- Sex im 21. Jahrhundert - Michael Parry, Milton Subotsky (Buch)
( 1985)
- Signale vom Mars - W.D. Rohr (Buch)
( 1980)
- Siouxsie And The Banshees - The Authorised Biography
(England 2003)
- So was von da - Tino Hanekamp (Buch)
(Deutschland )
- Sondermüll - The Worst Of NDW
(BRD 2012)
- Spiel ist aus, Das - Jean-Paul Satre (Buch)
( 1997)
- Spülen nicht vergessen! - Stefan Schabenberger und Lars Lindigkeit (Buch 2003)
(BRD 2003)
- Stadt der Blinden, Die - José Saramago (Buch)
( 1995)
- Stätten der Welt - Holger Dosch (Buch)
(BRD 2004)
- Star Wars - The Comics
( 1979 bis...)
- Sternstunden der Bedeutungslosigkeit - Rocko Schamoni (Buch)
- Stiller - Max Frisch (Buch)
- Stupid White Men - Michael Moore (Buch)
(USA 2002)
- Sturm des Jahrhunderts, Der - Stephen King (Buch)
( 1999)
- Tag, an dem die Sonne verschwand, Der - Jürgen Domian (Buch)
(BRD 2008)
- Teenage Wasteland - Dirk Buck (Buch)
(BRD 2002)
- Terror führt Regie (Italienische Gangster- und Polizeifilme 1968-1982) (Buch/CD-Rom)
(BRD 1999/2003)
- Tödliche Sterne - W.D. Rohr (Buch)
- Tokyo Diaries, The - David Schumann (Buch)
(BRD 2009)
- Totenkopfmausdedicht - David A. Line (Buch)
(BRD 2004)
- Typ Aus Dem Song, Der - Michael Heatley & Frank Hopkinson
(BRD 2012)
- Verschollene, Der - Frank Kafka (Buch)
- Verschwende deine Jugend - Jürgen Teipel (Buch)
(BRD 2001)
- Verwandlung, Die - Franz Kafka (Buch)
( 1916/1997)
- Volle Deckung, Mr. Bush "Dude, Where´s My Country?" - Michael Moore (Buch)
(USA 2003)
- Wahn - Stephen King (Buch)
(USA 2008)
- Wer immer schmunzelnd sich bemüht - Dieter Hallervorden (Buch)
(BRD 2005)
- Willkommen in der Hölle (Der Italo-Western im Überblick) - Christian Keßler
( 2002)
- Wurmparade Auf Dem Zombiehof - Vierzig Gründe, Den Trashfilm Zu Lieben - Christian Keßler
(BRD 2014)
- Yeti Am Kudamm, Ein
(BRD 2001)
- Zone Null - Herbert W. Franke (Buch)
( 2006)
- Zweiweltenkrieg - Poul Anderson (Buch)
( 1974)

Gesamtliste A-Z
ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ0123
456789