//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Silicon Valley - Staffel 3
(USA 2016)
- Igor And The Lunatics
(USA 1985)
- Perfect Sense
(Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden 2011)
- Die Horror Party
(USA 1986)
- Die Vorsehung - Solace
(USA 2015)
- Encounter
(USA 2015)
- Marquis
(Belgien, Frankreich 1989)
- Die Insel der besonderen Kinder
(USA, Belgien, England 2016)
- Alien - Covenant
(USA, Australien, Neuseeland, Großbritannien 2017)
- The Baby´s Room
(Spanien 2006)
- The Muppets - Staffel 1
(USA 2015)
- Wrecker
(Kanada 2015)
- Himizu - Dein Schicksal ist vorbestimmt
(Japan 2011)
- Zodiac - Die Zeichen der Apokalypse
(Kanada 2014)
- Green Room
(USA 2015)
- Killer Queen
(USA 1986)
- Cyborg X - Das Zeitalter der Maschinen hat begonnen
(USA 2016)
- Milk
(USA 2008)
- Apokalypse Los Angeles
(USA 2014)
- Dark Planet
(Russland 2008-2009)
- Summer Shark Attack
(USA 2016)
- Black Devil Doll
(USA 2007)
- Solarfighters
(USA 1986)
- Halt And Catch Fire - Staffel 2
(USA 2015)



Andreas Bethmann´s Zensurbuch (Buch)

(BRD 2002)

Originaltitel: Andreas Bethmann´s Zensurbuch (Buch)
Alternativtitel:
Regie:

Darsteller/Sprecher: ,
Genre: - Buch


(X Rated)

Zensur, welcher Art auch immer, ist schlimm. Leute, die über Zensur schreiben, obwohl sie keine Ahnung haben sind schlimmer. Leute, die Ahnung haben, darüber schreiben und dann solch ein Buch auf den Markt bringen, verursachen aber weitaus mehr Schaden, als dass sie aufklären und informieren, wie sie es wohl ursprünglich wollten.

Lange habe ich auf dieses Buch gewartet, weil mich das Thema Zensur grundsätzlich interessiert. Ich habe Andreas Bethmann aufgrund seiner zahlreichen Aktivitäten als Herausgeber der Zeitschrift „X-Rated“, Filmregisseur, Börsenhändler und Buchautor als engagierten und sympathischen Menschen kennen gelernt, auch, wenn viele Leute über ihn meckern. Da spielt wohl eher Neid eine Rolle, weil er meistens das umsetzt, was er sich vornimmt. Nach dieser Buchbesprechung wird er mich wahrscheinlich hassen, aber das kann ich dann auch nicht ändern.

Es war lange mal an der Zeit, ein umfangreiches Informationswerk zum Thema Zensur in Deutschland vorzulegen. Ein guter, kompetenter Schritt waren schon die beiden „Ab 18“-Bände, aber als ich dieses über 460 Seiten starke Buch erstmals in den Händen hielt, war ich schon beeindruckt und erhoffte mir viele Informationen. Fraglos, enthält „Andreas Bethmann´s Zensurbuch“ zahlreiche Informationen und doch ist dieses Buch so schlecht, dass schon diese Besprechung zu viel Werbung dafür ist. Wenn man gegen Zensur in Deutschland kämpfen will, muss man ein fachlich und stilistisch einwandfreies Buch vorlegen, dass auch die breite Masse von Bürgern erreichen kann und nicht nur die Horror-Fan-Gemeinde. Dazu bedarf es eines sachlichen Stils. Bethmann hingegen hat (was ich aus seiner Sicht nachvollziehen kann), ein Hass-Buch auf alle möglichen Organisationen, Behörden, die Polizei, die deutsche Justiz und jeden anderen geschrieben, der mit diesem Thema zu tun hat. Immer wieder war Bethmann selber von Verfahren, Anzeigen, Hausdurchsuchungen etc. betroffen und ich kann verstehen, dass er wütend ist. Wie will er aber Verständnis für seine Situation bei Leuten erreichen, die das alles nicht miterlebt haben, wenn er persönlich beleidigend wird und statt einer sachlichen Argumentation und Information polemisch, sarkastisch und bösartig wird? Sätze wie „Mensch gehe doch nach Hause und saug´ an den Nippeln Deiner Mutter“ über einen Prüfer der FSK, der seinem Film „German Lolita Parade“ keine FSK 16-Freigabe gegeben hat, zeugen einfach nur von Dummheit. Da denkt sich der „Normalbürger“ doch sofort, dass es schon Korrekt ist, dass Leute, die so reden nicht einfach ihre Filme auf die Menschheit loslassen dürfen. Verständnis für einen „unterdrückten“ Filmemacher erzeugt Bethmann damit sicher nicht. Ähnliche Beleidigungen finden sich immer wieder im gesamten Text. Dass aber „Normalbürger“ gar nicht erst an dieses Buch herankommen, dafür hat der Herausgeber und Autor schon gesorgt, denn das Buch hat keine ISBN-Nummer und dürfte somit nur schwer im normalen Buchhandel zu bekommen sein. So bleiben nur die einschlägigen DVD/Video-Börsen, auf denen aber wieder nur das „eingeweihte“ Publikum anzutreffen ist. Wenn man etwas verändern will, muss man mit einem nicht angreifbaren Produkt an die Öffentlichkeit und muss die Medien auf seine Seite ziehen, doch das misslingt hier beinahe vollständig. Im besten Falle wird das Buch einfach freundlich übergangen, im schlimmeren Falle lachen sich die Leute darüber tot und sagen sich: „Seht Ihr, ich hab doch gesagt, dass diese Horrorfans alle hohl sind, die wissen ja nicht mal, wie man sich gut verkauft...“. Was viel schlimmer ist, ist aber die Form, in der dieses Buch erscheint. Wer soll einen ernst nehmen, wenn der Autor nicht einmal die deutsche Sprache vernünftig beherrscht? Da fragt man sich wirklich, ob die PISA-Studie die Situation nicht noch beschönigt hat! Es gibt keine Seite in diesem Buch, in dem nicht gravierende Rechtschreib-, Grammatik- und Formfehler zu entdecken sind. Reine Tippfehler entschuldige ich jederzeit, hier jedoch zeigt sich immer wieder, dass niemand den Text mal zur Korrektur durchgelesen hat (was ich Andreas Bethmann nebenbei bemerkt mehrmals angeboten habe) und er ungeprüft abgedruckt wurde. Auch so kann man Vorurteile, dass Horror-Fans nicht die intelligentesten sind, unfreiwillig bestätigen. Andreas wurde mit Sicherheit schon häufiger darauf angesprochen, dass seine Publikationen vor Druckfehlern nur so wimmeln und ich habe auch kein Problem damit, wenn jemand vielleicht in Rechtschreibung und Grammatik nicht so gut ist, aber in solchen Fällen suche ich mir doch jemanden, der mich unterstützt, wenn ich mit einem Buch an die Öffentlichkeit gehen will! Hier lasse ich Ausreden wie „keine Zeit zum Korrektur lesen“ oder „der Verlagschef ist Legastheniker und baut die Fehler nachträglich ein“ nicht gelten, denn dieses Buch ist im Eigenverlag erschienen.

Schlimm ist auch, dass das Buch schon auf der ersten Seite mit einer Verfälschung beginnt. Dort steht in Anführungszeichen geschrieben „Es gibt keine Zensur“ und darunter ist ein Bundesadler abgebildet. Somit wird suggeriert, dass es sich um ein Zitat aus dem Grundgesetz handelt. Richtig müsste es aber heißen: „Eine Zensur findet nicht statt.“ Falsch zitieren ist im harmlosesten Falle einfach nur peinlich, im schlimmeren Falle selbst eine Art von Zensur.

Inhaltlich zeigt Bethmann, dass er durchaus Ahnung vom Thema hat, nicht nur aufgrund eigener Erfahrungen, auch wenn sein persönlich gefärbter Schreibstil meiner Meinung nach nicht passend ist. Dass sich bestimmte Dinge viele Male wiederholen (z.B. dass bei uns beschlagnahmte Filme teilweise im Ausland als Kunst gelten und dort für Jugendliche freigegeben sind), ist verzeihbar, dass aber Nazimusik-Vertreiber Herbert Egoldt (Rock-o-Rama) als armes Opfer der Gema dargestellt wird ist schon peinlich.

Neben den bisherigen Kritikpunkten ist auch die Aufmachung des Buches wenig mitreißend. Es ist natürlich wichtig und sinnvoll, dass Dokumente, Gesetzestexte und ähnliches abgedruckt werden. Ob aber wirklich jeder FSK- und Beschlagnahmebeschluss, jede Anzeige, jedes Urteil und jeder Briefwechsel, dessen man habhaft werden konnte, abgedruckt werden sollte, ist doch zweifelhaft, da sich die Inhalte ständig wiederholen und häufig wenig aussagekräftig sind. Über 300 Seiten des Buches bestehen ausschließlich aus solchen Dokumenten! Rein optisch gibt es auch viel zu bemängeln, so wird auf manchen Seiten ein Satz begonnen, dann von 20 oder 30 Seiten Dokumenten unterbrochen und danach fortgeführt...im günstigsten Falle. Gelegentlich enden Sätze aber auch im Nichts und wenn man weiterblättert, findet man im ganzen Buch keine Fortsetzung. Wenn Trennstriche, die einen Text optisch ein wenig unterteilen sollen, plötzlich ganze Satzteile durchstreichen und niemals an der richtigen Stelle stehen, so lässt sich das vielleicht damit erklären, dass Autor und Druckerei verschiedene Schriftarten benutzt haben, aber was haben die Schriftarten mit den Trennstrichen zu tun und wird so was nicht vorher abgesprochen? Zudem hat man mit Sicherheit Schadensersatzansprüche, wenn die Druckerei Schuld an den Layout-Problemen hat. Die müssten sicherlich auf ihre Kosten eine korrekte Auflage nachdrucken, oder? Naja, angeblich ist das Buch in Spanien gedruckt, aber das rechtfertigt nicht, den Käufer viel Geld für ein mangelhaftes Produkt abzunehmen.

Ich mag gar nicht für alle Kritikpunkte unzählige Beispiele auflisten, geben tut es jedoch ausreichend. Schade, eine gut gemeinte Idee ist hier in allen Belangen komplett gescheitert. Dieses Buch ist definitiv ein absoluter Flop. Allerdings sollte die Besprechung nicht als persönlicher Angriff auf Andreas Bethmann verstanden werden! Im Gegensatz zu anderen Menschen kann ich hier problemlos zwei Dinge trennen, nämlich dieses schlechte Buch und den menschlich netten Andreas. (A.P.)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


SUCHE

- 119 Fragen zum 11.09. - Christian C. Walther
- Ärger mit der Unsterblichkeit - Andreas Dorau, Sven Regener (Buch)
(Deutschland 2015)
- Akte Michael Moore - Eine politische Biographie, Die - Jesse Larner (Buch)
- Als die erste Atombombe fiel. Kinder aus Hiroshima berichten - Hermann Vinke (Buch)
- Andreas Bethmann´s Zensurbuch (Buch)
(BRD 2002)
- Aprikose, Banane, Erdbeer - Helge Schneider (Buch)
(BRD 2004)
- Arme Leute - Fjodor Dostojewski
( 1845)
- Asien - Dieter Kronzucker (Buch)
(BRD 2001)
- Auge zu und durch - Karl Dall (Buch)
(BRD 2006)
- Avril Lavigne (The Unofficial Book) (Buch) - Joe Thorley
( 2004)
- Betty Blue - 37,2° am Morgen - Philippe Djian (Buch)
(Frankreich 1985)
- Blondie - Parallel Lives
(BRD 2012)
- Bloody Asia - Cat. 3 - Little Handbook - Vinnie St. John (Buch)
(BRD 2001)
- Blumen von Hiroshima, Die - Edita Morris (Buch)
( 1966)
- Blutgericht der Medusa, Das - Edgar Tarbot (Buch)
- Böses Mädchen - Amélie Nothomb (Buch)
(Frankreich 2005)
- Brief an den Vater - Frank Kafka (Buch)
- Brücken ins All - W.D. Rohr (Buch)
(Deutschland 1980)
- Buddy Holly auf der Wilhelmshöhe - Wolfgang Welt (Buch)
(Deutschland 2007)
- California Über Alles - Dead Kennedys - Wie Alles Begann - Alex Ogg
(BRD 2015)
- Coldplay (Buch)
(BRD 2006)
- Das Letzte Sakrament - Thomas Kowa
(BRD 2012)
- David Lynch Talking
(Deutschland 2008)
- Deep Wet Torture Handbook - Andreas Bethmann (Buch)
(BRD 2003)
- Depeche Mode - Just Can´t Get Enough (Buch) - Simon Spence
( 2011)
- Der Clown Mit Der Trommel - Meine Jahre Mit Trio - Aber Nicht Nur
(BRD 2013)
- Der Kleine Bruder - Sven Regener (Buch)
(BRD 2007)
- Deutschpop Halt´s Maul - Für Eine Ästhetik Der Verkrampfung - Frank Apunkt Schneider
(BRD 2015)
- Dorfpunks - Rocko Schamoni (Buch)
(BRD 2004)
- Dozier, Laura- The Killers (Buch)
(BRD 2006)
- Drehbuchschreiben für Fernsehen und Film - Syd Field (Buch)
- Eiersalat - Eine Frau geht seinen Weg - Helga Maria Schneider (Buch)
(BRD 1999)
- Einstürzende Neubauten (The Music Makers) - Kirsten Borchardt (Buch)
(BRD 2002)
- Es ist so einsam im Sattel, seit das Pferd tot ist - Selim Özdogan (Buch)
( 2004)
- Extraleben - Constantin Gillies (Buch)
(Deutschland 2012)
- Fänger im Roggen, Der - Jerome David Salinger (Buch)
(USA 1966)
- Fall, Der - Albert Camus (Buch)
- FBI-Agent Dale B. Cooper - Scott Frost (Buch)
( 1991)
- Feuchtgebiete - Charlotte Roche (Buch)
(BRD 2008)
- Film und neue Medien - James Monaco (Buch)
( 2000)
- Fleckenteufel - Heinz Strunk (Buch)
- Fleisch ist mein Gemüse - Heinz Strunk (Buch)
- Fliegenden Bomben, Die - Rick Raphael (Buch)
( 1963)
- Franz Ferdinand von A bis Z (Buch)
(BRD 2008)
- Fremde, Der - Albert Camus (Buch)
- Gaias Rache - Warum die Erde sich wehrt - James Lovelock (Buch)
( 2007)
- Generation X - Geschichten für eine immer schneller werdende Kultur - Douglas Coupland (Buch)
(USA 1994)
- Geniale Dilletanten - Wolfgang Müller (Buch)
(BRD 1995)
- George A. Romero Und Seine Filme - Georg Seeßlen (Buch)
(BRD 2010)
- Globus Dei - Helge Schneider (Buch)
( 2005)
- Goldene Handschuh - Heinz Strunk, Der
(Deutschland 2016)
- Gore - Die Meister des Blutes - Daniel Libbitz (Buch)
(BRD 2002)
- Grenzkontakte - Exkursionen Ins Abseits Der Filmgeschichte
(BRD 2016)
- Große Lexikon der Katastrophenfilme, Das - Manfred Hobsch (Buch)
(BRD 2003)
- Große Schwindel?, Der - Punk-New Wave – Neue Welle (Buch) - Stark,Jürgen/Kurzawa, Michael (Buch)
(BRD 1981)
- Han Solo auf Stars´ End - Brian Daley (Buch)
( 1980)
- Hart wie Marmelade - Kai Havaii (Buch)
(BRD 2007)
- Heinz Strunk in Afrika - Heinz Strunk (Buch)
(Deutschland 2011)
- Herr des Wüstenplaneten, Der - Frank Herbert (Buch)
- Herr Lehmann - Sven Regener (Buch)
(BRD 2001)
- Himbeertoni - Joachim Seidel (Buch)
(Deutschland 2010)
- Horror Chronicles Band 1 - Peter Osterried (Buch)
( 2001)
- Horror-Lexikon - Christian v. Aster (Buch)
( 2002)
- Ich, Gina Wild (Hörbuch – „for promotion only“)
(BRD 2003)
- Im Puff - Geschichten von Freiern und Huren - Peter Zingler (eBook)
(Deutschland 2013)
- Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann - Die 80er (Buch 1999)
- Junge rettet Freund aus Teich - Heinz Strunk (Buch)
(Deutschland 2013)
- Kafka am Strand - Haruki Murakami (Buch)
(Japan 2006)
- Kannibalen! - Aron Boone (Buch 1998)
(BRD 1998)
- KEIN KIEL (Katalog + CD-Compilation 2007)
(BRD 2007)
- Kiss My Arse - Die Geschichte Der Pogues
(Deutschland 2009)
- Klangwesen - Pierangelo Maset (Buch)
(BRD 2005)
- Kraftwerk (The Music Makers) - Albert Koch (Buch)
- Kraniche Und Klopfer - Axel Brauns (Buch)
(BRD 2004)
- Krieg - Stell dir vor, er wäre hier - Janne Teller (Buch)
(2011 )
- Krieg der Klone - John Scalzi (Buch)
( 2007)
- Läufige Leinwand, Die - Christian Keßler (Buch)
(BRD 2011)
- Langenscheidt Deutsch-Frau / Frau-Deutsch - Mario Barth (Buch)
(BRD 2004)
- Legenden aus der Zwischenwelt (Buch) - René Junge
(Deutschland 2013)
- Letzte Tag der Schöpfung, Der - Wolfgang Jeschke (Buch)
(Deutschland 1980)
- Lexikon Des Trick- Und Animationsfilms - Rolf Giesen) (Buch)
(BRD 2003)
- Liegen lernen - Frank Goosen (Buch)
(BRD 2002)
- Mängelexemplar - Sarah Kuttner (Buch)
(Deutschland 2009)
- Mann mit der Ledertasche, Der - Charles Bukowski (Buch)
- Mein Leben als Affenarsch - Oskar Roehler (Buch)
(Deutschland 2015)
- Memoiren des Rodriguez Faszanatas, Die - Helge Schneider (Buch)
(BRD 2007)
- Muchas Gracias Senor Lobo
(BRD 2012)
- Multiversum (Roman-Serie) - Petra Mattfeldt
(BRD ab2015)
- Musen der Platzangst - Markus R. Weber (Buch)
- Nerd Attack! - Christian Stöcker (Buch 2011)
(Deutschland 2011)
- Neue Vahr Süd - Sven Regener (Buch)
(BRD 2006)
- Never Enough - The Story Of The Cure - Apter, Jeff
(BRD 2006)
- New Order, Joy Division Und Ich - Die Autobiografie - Bernard Sumner
(Deutschland 2015)
- Nicholas Artsrunik - Franz Ferdinand (Buch 2006)
(BRD 2006)
- Nichts - Was im Leben wichtig ist - Janne Teller (Buch)
(Dänemark 2000/2010)
- Obscure - Andy Vella
(England 2014)
- Olaf Schubert - Wie ich die Welt retten würde, wenn ich Zeit dafür hätte (Buch)
(Deutschland 2010)
- Oppenheimer und die Bombe - Paul Strathern (Buch)
- Per Anhalter durch die Galaxis - Douglas Adams (Buch)
- Pest, Die - Albert Camus (Buch)
- Popper, Punks & Pershing - Die sagenhaften 80er - Max von Siel (Buch)
(Deutschland 2014)
- Populärmusik aus Vittula - Mikael Niemi (Buch)
- Prozess, Der - Franz Kafka (Buch)
( 1925 / 1998)
- Punk Rock - Die Ganze Geschichte (Buch)
(BRD 2008)
- Querschüsse "Downsize This" - Michael Moore (Buch)
(USA 1995)
- Regeln des Glücks, Die - Dalai Lama/Howard C. Cutler (Buch)
( 1998/2001)
- Regulator - Richard Bachmann (Buch)
( 2002)
- Restaurant am Ende des Universums, Das - Douglas Adams (Buch)
- Resturlaub - Das Zweitbuch - Tommy Jaud (Buch)
(BRD 2006)
- Revolte gegen die Unsterblichen - Frank Herbert (Buch)
( 1966)
- Risiko des Ruhms (Director´s Cut) - Rocko Schamoni (Buch)
(BRD )
- Sara - Stephen King (Buch)
- Schattenwelt - Dave Thompson (Buch)
(BRD 2004)
- Schlechte Verlierer - Charles Buckowski (Buch)
- Schloss, Das - Franz Kafka (Buch)
( 1922/1994)
- Schmelzmann In Der Leichenmühle - Vierzig Gründe, Den Trashfilm Zu Lieben, Der - Christian Keßler
(BRD 2015)
- Schöne neue Welt - Aldous Huxley (Buch)
- Schoßgebete - Charlotte Roche (Buch)
- Schwarm, Der - Frank Schätzing (Buch)
(BRD 2004)
- Schwarze Messe - David A. Line (Buch)
(BRD 2001)
- Seamus Craic - Arctic Monkeys (Buch)
(BRD 2006)
- Seamus Craic - Pete Doherty (Buch)
(BRD 2006)
- Sex im 21. Jahrhundert - Michael Parry, Milton Subotsky (Buch)
( 1985)
- Signale vom Mars - W.D. Rohr (Buch)
( 1980)
- Siouxsie And The Banshees - The Authorised Biography
(England 2003)
- So was von da - Tino Hanekamp (Buch)
(Deutschland )
- Sondermüll - The Worst Of NDW
(BRD 2012)
- Spiel ist aus, Das - Jean-Paul Satre (Buch)
( 1997)
- Spülen nicht vergessen! - Stefan Schabenberger und Lars Lindigkeit (Buch 2003)
(BRD 2003)
- Stadt der Blinden, Die - José Saramago (Buch)
( 1995)
- Stätten der Welt - Holger Dosch (Buch)
(BRD 2004)
- Star Wars - The Comics
( 1979 bis...)
- Sternstunden der Bedeutungslosigkeit - Rocko Schamoni (Buch)
- Stiller - Max Frisch (Buch)
- Stupid White Men - Michael Moore (Buch)
(USA 2002)
- Sturm des Jahrhunderts, Der - Stephen King (Buch)
( 1999)
- Tag, an dem die Sonne verschwand, Der - Jürgen Domian (Buch)
(BRD 2008)
- Teenage Wasteland - Dirk Buck (Buch)
(BRD 2002)
- Terror führt Regie (Italienische Gangster- und Polizeifilme 1968-1982) (Buch/CD-Rom)
(BRD 1999/2003)
- Tödliche Sterne - W.D. Rohr (Buch)
- Tokyo Diaries, The - David Schumann (Buch)
(BRD 2009)
- Totenkopfmausdedicht - David A. Line (Buch)
(BRD 2004)
- Typ Aus Dem Song, Der - Michael Heatley & Frank Hopkinson
(BRD 2012)
- Verschollene, Der - Frank Kafka (Buch)
- Verschwende deine Jugend - Jürgen Teipel (Buch)
(BRD 2001)
- Verwandlung, Die - Franz Kafka (Buch)
( 1916/1997)
- Volle Deckung, Mr. Bush "Dude, Where´s My Country?" - Michael Moore (Buch)
(USA 2003)
- Wahn - Stephen King (Buch)
(USA 2008)
- Wer immer schmunzelnd sich bemüht - Dieter Hallervorden (Buch)
(BRD 2005)
- Willkommen in der Hölle (Der Italo-Western im Überblick) - Christian Keßler
( 2002)
- Wurmparade Auf Dem Zombiehof - Vierzig Gründe, Den Trashfilm Zu Lieben - Christian Keßler
(BRD 2014)
- Yeti Am Kudamm, Ein
(BRD 2001)
- Zone Null - Herbert W. Franke (Buch)
( 2006)
- Zweiweltenkrieg - Poul Anderson (Buch)
( 1974)

Gesamtliste A-Z
ABCDEF
GHIJKL
MNOPQR
STUVWX
YZ0123
456789