//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Warehouse 13 - Season 3 (Episodenführer
(USA 2011)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Colony - Staffel 1
(USA 2016)
- Manchester by the Sea
(USA 2016)
- Willkommen bei den Hartmanns
(Deutschland 2016)
- Aguirre, der Zorn Gottes
(Deutschland, Mexiko, Peru 1972)
- Operation Mars
(USA 2016)
- Caedes - Die Lichtung Des Todes
(Deutschland 2015)
- Haus Des Grauens
(England 1963)
- Singularity
(Schwaiz, USA 2017)
- Enter The Void
(Frankreich 2009)
- Sully
(USA 2016)
- Dead Snow - Red vs. Dead
(Island, Norwegen 2014)
- Darkroom - Das Folterzimmer
(USA 2012)
- 3-Headed Shark Attack
(USA 2015)
- Greasy Strangler - Der Bratfett-Killer
(Großbritannien, Neuseeland, USA 2016)
- Das Morgan Projekt
(USA 2016)
- V/H/S - Viral
(USA 2014)
- Shikoku - Rückkehr zur Insel der Toten
(Japan 1999)
- The Hunter
(Australien 2011)
- Timm Thaler oder das verkaufte Lachen
(Deutschland 2017)
- Willard
(USA 1971)
- Das Buch Ä - Die von Die Ärzte autorisierte Biografie (von Stefan Üblacker)
(BRD 2016)
- Shark Shock
(USA 2017)



Im Garten der Lust

(USA 1965)

Originaltitel: Mudhoney
Alternativtitel: Mudhoney - Im Garten der Lust
Regie:
Russ Meyer
Darsteller/Sprecher: Lorna Maitland, Rena Horten, Hal Hopper, Stuart Lancaster, Antoinette Cristiani, Princess Livingston, John Furlong, Sam Hanna,
Genre: - Drama


Die Prohibition hat 1933 die Gesellschaft verändert. Auch in unserem kleinen Dörfchen, in dem dieser Film hier spielt, ist es alles andere als lebenswert. Farmer Sidney Brenshaw ist vor allem für die schlechte Laune verantwortlich, besonders vergreift er sich – meist besoffen – an seiner Frau, an ihrem Liebhaber und seinem Onkel. Der Mann hat sich immer weniger unter Kontrolle und ist auch bald für einen Todesfall verantwortlich. Jetzt erst beginnt sich die terrorisierte Gemeinde gegen das menschliche Monster zur Wehr zu setzen...

Dieser Film, nach dem sich übrigens eine Grungeband aus Seattle benannt hat (die den Film allerdings zur Zeit der Bandgründung noch nicht gesehen hatte), ist ein Werk von Russ Meyer, bekannt als Freund üppiger Oberweiten. Der Gute wollte diese Geschichte, die auf einem Buch von F. Raymond basiert, eigentlich nicht verfilmen, weil es zu wenig Sex beinhaltet, dafür aber ein Übermaß an Handlung. Gut, dass er es doch gemacht hat, und das nicht nur, weil er letztlich doch Sex und Titten mit einbaute. Nein, auch weil die Geschichte super ist und die Scheinheiligkeit der Normalbürger ans Tageslicht zerrt. Die Normalbürger nämlich, die Alkohol und Gewalt anprangern, aber tatsächlich eine Art Neid an den Tag legen und Brenshaw irgendwie bewundern, weil er es wagt, seine Neigungen auszuleben, während sie heimlich ihren Alkohol zu sich nehmen und heimlich ihre Ehepartner schlagen. Ein radikales Ende lässt „MUDHONEY“ unvergessen machen, und somit kann man diesen Streifen als einen der besten Meyers bezeichnen. (Haiko Herden)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Russ Meyer in dieser Datenbank:

- Pandora Peaks (USA 2003)
- Amazonen auf dem Mond (USA 1987)
- Supervixens - Eruption (USA 1975)
- Megavixens (USA 1970)
- Vixen! - Ohne Gnade, Schätzchen (USA 1968)
- Null Null Sex (USA 1968)
- Satansweiber von Tittfield, Die (USA 1965)
- Im Garten der Lust (USA 1965)
- Lorna (USA 1964)
- Wilde Mädchen des nackten Westens (USA 1962)
- Eva und der Mann für alles (USA 1961)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE