//GOOGLE ANALYTICS // FACEBOOK

Impressum

-
ALLE FILME VON A-Z ...

GENRES
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
ACTION / ABENTEUER
THRILLER / KRIMI
KOMÖDIE
SCIENCE FICTION / FANTASY
HORROR / SPLATTER / MYSTERY
DRAMA
KINDER / JUGEND
MUSIK / MUSICAL
KRIEG
EROTIK
WESTERN
ANIMATION
DOKUMENTATION / KURZFILM
FERNSEHSERIEN
HÖRSPIELE / HÖRBÜCHER
BÜCHER
SOUNDTRACK

DIE 25 NEUESTEN KRITIKEN
- Vampire Girl vs. Frankenstein Girl
(Japan 2009)
- Die Mumie
(China, Japan, USA 2017)
- Doctor Who - Staffel 10
(Großbritannien 2017)
- Gladbeck
(Deutschland 2018)
- Harry Potter und der Feuerkelch
(Großbritannien, USA 2005)
- Halt And Catch Fire - Staffel 4
(USA 2017)
- Incarnate
(USA 2016)
- Dead Genesis - Der Krieg der Toten hat begonnen
(Kanada 2010)
- Sightseers
(Großbritannien 2012)
- Manson Girl
(Kanada 2009)
- Summer Of 84
(Kanada, USA 2018)
- Ben
(USA 1972)
- MINDNAPPING - Episodenführer Folge 01-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2011)
- Wie schmeckt das Blut von Dracula?
(England 1969)
- Johnny Sinclair - Episodenführer Folge 1-10 (Hörspielserie)
(BRD ab2018)
- Moonlight
(USA 2016)
- Peaky Blinders - Gangs Of Birmingham - Staffel 4
(Großbritannien 2017)
- Schach dem Roboter
(Frankreich 1976)
- Dolan´s Cadillac
(Großbritannien 2009)
- H.G. Wells - Episodenführer Folge 1-10
(BRD ab2017)
- Geister-Schocker – Episodenführer Folge 71-80 (Hörspielserie)
(BRD ab2017)
- MindNapping - Giallo
(BRD 2017)
- Die Verstoßenen - Am Rande der Apokalypse
(Kanada 2003)
- The Guest
(USA 2014)



Frankenstein schuf ein Weib

(England 1967)

Originaltitel: Frankenstein Created Woman
Alternativtitel:
Regie:
Terence Fisher
Darsteller/Sprecher: Peter Cushing, Susan Denberg, Thorley Walters, Robert Morris, Duncan Lamont,
Genre: - Horror/Splatter/Mystery


Baron Frankenstein und sein Partner Doktor Hertz arbeiten wieder einmal daran, den Tod zu überlisten und erzielen auch einige Erfolge. Als ihr Gehilfe Hans zu Unrecht für einen Mord verantwortlich gemacht und hingerichtet wird, stürzt sich dessen Freundin Christina von einer Brücke. Frankenstein und Hertz gelingt es, die Seele von Hans in den wieder hergerichteten Körper von Christina zu transferieren, doch sein Geist treibt das schöne Mädchen nun dazu an, die zu töten, die für das Fehlurteil verantwortlich waren – drei arrogante Schnösel…

DVD ist schon ein wunderbares Medium, bietet es doch die Chance, viele alte Filmklassiker in best möglicher Qualität wieder der breiten Masse zugänglich zu machen. Anscheinend gibt es genug interessierte Menschen, die sich über die alten Universal-Klassiker aus den 30er Jahren und die guten alten Hammer-Horror-Filme aus den 50er/60er Jahren freuen und so ist eine ganze Menge Material dazu erhältlich. Anolis hat uns die Freude gemacht, 8 mehr oder weniger bekannte Klassiker in der Hammer-Edition auf den Markt zu schmeißen und dazu durchweg ordentliches Bonusmaterial ausgegraben.

Den Anfang macht ein echter Klassiker: „Frankenstein Schuf Ein Weib“ war einer der klassischen Filme um den Wissenschaftler, der Gott spielen wollte. Dargestellt wurde er kongenial von Peter Cushing. Der Film strahlt von der ersten Sekunde an die typische Hammer-Gothic-Atmosphäre aus, was wie immer vor allem an den perfekt ausgewählten Kostümen und den tollen Kulissen liegt, aber natürlich tragen der Meisterregisseur Terence Fisher und die schauspielerische Leistung von Cushing (und eigentlich allen Beteiligten) einen großen Teil zur Atmosphäre bei. Das Drumherum stimmt also komplett. Auf der anderen Seite fällt es schwer, „Frankenstein Schuf Ein Weib“ als Horror-Film zu bezeichnen, da er weder besonders gruselig ist, noch besonders blutige Effekte vorweisen kann. Im Prinzip dauert es sogar bis zum letzten Drittel des Films, bis es richtig spannend wird, das ist dann aber zumindest richtig gut umgesetzt. Unverzeihlich ist allerdings, dass die „Schaffung“ des „Monsters“ (in diesem Fall die bildschöne Christina) nicht gezeigt wird, denn das ist es doch eigentlich, was die Frankenstein-Geschichte ausmacht.

So schrammt „Frankenstein Schuf Ein Weib“ daran vorbei, ein wahrer Horror-Klassiker zu sein, kann aber immer noch durch seine Ausstattung und Atmosphäre sehr gut unterhalten.

Die deutsche DVD ist in der „Hammer-Edition“ von Anolis/EMS erschienen und begeistert durch eine sehr gute Bildqualität, die aufgrund des Alters des Films doch überraschend ist. Die Farben erstrahlen wie ein Regenbogen und fast muss man annehmen, dass dafür nachträglich noch diverse Filter benutzt wurden. Das Ausgangsmaterial weist einige Verschmutzungen und kleinere Fehler auf, die aber kaum stören. Mit 1:1,66 wird auch das Widescreen Format eingehalten. Auch am Ton gibt es nichts zu bemängeln, wahlweise kann man den Film im englischen Original oder mit der deutschen Synchro ansehen, wobei die Originalversion mit Abstand vorzuziehen ist. Wer nicht so gut Englisch beherrscht, kann ja die deutschen Untertitel zuschalten. Als Bonus gibt es ein Special über die Frankenstein-Filme von Hammer, das sehr interessant ist, dazu zwei Bildergalerien mit vielen farbigen und schwarz-weißen Szenenbildern, Aushangfotos, Plakatmotiven und mehr in sehr gutem Format. Dazu gibt es mehrere unterschiedliche Trailer und TV-Spots und weitere Infos im vierseitigen Booklet. Schade, dass es keinen Audiokommentar gibt, das wäre noch wirklich interessant gewesen. Freunde des guten alten Gothic-Grusels kommen an dieser Reihe von Anolis sicher nicht vorbei, Frankenstein- und Peter Cushing-Fans müssen sowieso zugreifen (A.P.)



Seiten-Aufrufe seit 26.07.2014: 128


Alles von Terence Fisher in dieser Datenbank:

- Frankensteins Höllenmonster (England 1974)
- Devil Rides Out, The (England 1968)
- Frankenstein schuf ein Weib (England 1967)
- Brennender Tod (england 1967)
- Blut für Dracula (England 1966)
- Insel Des Schreckens (England 1966)
- Brennenden Augen von Schloss Bartimore, Die (England 1963)
- Rätsel Der Unheimlichen Maske, Das (England 1962)
- Fluch von Siniestro, Der (England 1960)
- Schlag 12 in London (England 1960)
- Dracula und seine Bräute (England 1960)
- Frankensteins Rache (England 1958)
- Frankensteins Fluch (Großbritannien 1957)

SUCHE

SUCHERGEBNISSE